Die Stadt Wasserburg in Miniatur

Bronze-Modell des Künstlers und Bildhauers Wilhelm Zimmer wird aufgestellt

image_pdfimage_print

Monatelang hat er die Stadt in Miniatur nachgebaut – jetzt wird sein Kunstwerk feierlich aufgestellt: Der Wasserburger Künstler und Bildhauer Wilhelm Zimmer (unser Foto) hat ein Bronze-Modell der Wasserburger Altstadt geschaffen. Es soll künftig Einheimischen wie Gästen die besondere Topografie der Altstadt im wahrsten Sinne „begreifbar“ machen. Die Stadt lädt am kommenden Donnerstag, 2. August, um 10 Uhr auf den kleinen Platz an der Ecke Schustergasse / Färbergasse ein …

Den Wasserburgern, die gerne am Marienplatz 11 die Bronzeplastiken bewundern, ist er wohlbekannt: Wilhelm Zimmer. Geboren 1961 in Arad in Rumänien, ist er dort zum Holzbildhauer ausgebildet worden und hat nach seiner Übersiedlung nach Deutschland seit 1983 seinen Schwerpunkt auf die Bildhauerei mit Bronze verlegt und sich entsprechende Kenntnisse autodidaktisch beigebracht. Sein Atelier ist in Aichet 4 bei Schonstett.

 Siehe auch:

Dem Künstler über die Schulter geschaut

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.