Die „Spanische Gräfin“ der Wasserburger

Fernseh-Star Christine Neubauer geht mit Jörg Herwegh auf Tour

image_pdfimage_print

Die Tournee der „Bairischen Komödie Wasserburg“ mit Fernseh-Star Christine Neubauer in der Titelrolle von „Die Spanische Gräfin“ aus der „Königlich Bayerisches Amtsgericht“-Tour geht nun in eine letzte Runde. Neubauer kehrt zu ihren Anfängen im Volkstheater zurück. Bei den Proben und den nunmehr 25 Gastspielen hatten sie und die Ensemble-Mitglieder viel Spaß bei der Arbeit, was auch den Charme der Komödie ausmacht. Chef der „Bairischen Komödie“ ist Jörg Herwegh.

Zum Stück: Bayern um 1910 – auch im oberbayerischen Kraglfing werden die politischen Zeiten unruhiger und der Amtsrichter sieht sich einem delikaten Fall gegenübergestellt, der ihm seine Karriere kosten könnte. Schließlich hat ihm das Justizministerium einen Obergerichtsrat als Aufpassser für die Verhandlung zur Seite gestellt. Amtsrichter Zwicknagl muss tief in seine Trickkiste greifen und das persönliche Erscheinen des berühmten bayerischen Volksschriftstellers und „Simpliccissimus“-Satirikers Ludwig Thoma wird der Lösung dienlich sein.

Für das Ensemble hat Regisseur Jörg Herwegh Schausspieler aus der Region mit Volkstheatererfahrung rekrutiert: Steps Lossin, Richard Lindl (Foto), Karin Killy, Andreas Faltermeier, Constanze Baruschke, Claus Meier und Jorgo Grebenikow.

Unter den elf  neuen Gastspielen sind auch vier in regionaler Nähe:

Freitag, 6. Januar im K1 in Traunreut,

Freitag, 13. Januar im Kurhaus Bad Tölz,

Samstag, 14. Januar, Waitzinger Keller in Miesbach

Donnerstag, 19. Januar, Kursaal Bad Aibling

 

Weitere Infos auf www.herwegh.info unter Spielplan.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.