Die Rampe muss warten

Kein Angebot für Sanierungsmaßnahmen an der Münchner Straße - Projekt wird verschoben

image_pdfimage_print

Sie ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen und sollte nach 30 Jahren eigentlich in den Sommerferien saniert werden: Die Rampe an der Münchener Straße, die für den Verkehrsfluss in der Altstadt enorm wichtig ist (wir berichteten). Doch aus der Sanierung wird vorerst nichts: „Wir haben auf unsere Ausschreibung keine Bewerbung erhalten. Die Baubranche boomt, da sind die Auftragsbücher voll”, sagte Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann auf Anfrage der Wasserburger Stimme. Allerdings:

„Das ist jetzt nicht so schlimm, die Rampe hält schon noch.” Man werde die Sanierungsmaßnahmen jetzt neu ausschreiben und voraussichtlich auf den nächsten Sommer verlegen. „Das sollte wegen der Schulbusse, die täglich zu Dutzenden die Rampe passieren,  aber auf jeden Fall in den Ferien über die Bühne gehen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren