Die „Neuen“ am Standort begrüßt

Dienstantritt für 56 Bundespolizisten in Rosenheim

image_pdfimage_print

Anfang März haben 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundespolizei nach bestandenem Laufbahnlehrgang für den mittleren Polizeivollzugsdienst ihren Dienst in Rosenheim angetreten. Die „Neuen“ verstärken am Rosenheimer Bundespolizei-Standort die Inspektion beziehungsweise die Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit. Ihre Ausbildung absolvierten sie in den zurückliegenden Jahren in den Aus- und Fortbildungszentren in Bamberg, Oerlenbach, Swisttal oder Eschwege.

Der Leiter der Bundespolizeinspektion Rosenheim, Polizeidirektor Reinhard Tomm, freut sich über seine neuen Kolleginnen und Kollegen: „Diesen Personalzuwachs kann die Bundespolizei in Rosenheim gut gebrauchen. Gerade die grenzpolizeiliche Aufgabenwahrnehmung im rund 200 Kilometer langen deutsch-österreichischen Grenzabschnitt, für den die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion zwischen Chiemsee und Zugspitze zuständig ist, stellt uns doch immer wieder vor Herausforderungen.“

 

Foto: Bundespolizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren