„Die Nacht der Blauen Wunder“

Die Rosenheimer Innenstadt geht zum achten Mal auf „KulTour“

image_pdfimage_print

Ein paar Mal noch schlafen, dann ist es endlich wieder soweit. Das „Blaue Wunder“ verwandelt am 14.  Oktober die Rosenheimer Innenstadt erneut in eine musikalische „KulTour-Nacht“. Zum achten Mal treten ab 20.30 Uhr 18 außergewöhnliche Live-Acts in 18 Lokalen auf und heizen dem Publikum wieder so richtig ein. Bei dieser Vielzahl an musikalischen Highlights ist ausgelassenes Feiern, Tanzen und Mitsingen garantiert.

In den 30-minütigen Spielpausen haben die Besucher die Gelegenheit in immer wieder andere Locations umzuziehen, um dort auch in den Genuss der anderen Bands zu gelangen.

Wie funktioniert die „Nacht der Blauen Wunder“?

Hier ein paar Informationen für diejenigen, die sie noch nicht kennen. „KulTour“ ist Programm! Mit dem Erwerb eines Eintrittsarmbandes löst man ein Ticket zu einer musikalischen Rundreise. Für nur zwölf Euro hat man dann Zutritt zu allen Lokalen, in denen Live-Musik gespielt wird – und das den ganzen Abend lang.

Da das Platzangebot in den einzelnen Veranstaltungslokalen nicht unbegrenzt ist, ist es empfehlenswert, sich schon im Vorfeld ein Eintrittsarmband zu kaufen. Damit ist der Eintritt gesichert! Zu haben sind sie bei folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Ticket Zentrum Rosenheim
    08031/15 001
  • Splendid Events, Telefon 0173/35 626 35
  • Sinnflut Online Shop unter www.sinnflut.biz
  • Armbäder auch im Ticketcenter Wasserburg am Altstadtbahnhof, Gartner Versandprofi

Diejenigen, die ganz kurzfristig auf Musikreise gehen, haben auch noch eine Chance: Falls Restbänder übrig sind, kann man diese am Veranstaltungsabend an den Eingängen der Lokale für 14 Euro erwerben.

 

Mehr Informationen und sowie Details zu den einzelnen gastierenden Bands können unter www.dienachtderblauenwunder.de nachgelesen werden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren