Die Liebe zum bewegten Bild

Clemens Krüger und sein Schaffen: In Wasserburg gibt's jetzt die „Filmschmiede"

image_pdfimage_print

Ob Imagefilm, Kinospot oder Dokumentation – für jeden filmischen Bereich gibt es jetzt in Wasserburg einen kompetenten Ansprechpartner. Clemens Krüger (35) hat die „Filmschmiede Wasserburg” aus der Taufe gehoben. Der Film-Profi und Kameramann bietet zusammen mit seinem Team verschiedenste Projekte und kreative Lösungen für beinahe jedes Budget. „Die Kunst ist, für jeden Kunden den richtigen Film zu finden. Eines steht aber fest: Bewegtbilder werden immer wichtiger. Auch und gerade in den sozialen Medien.”

Zum Film ist Clemens Krüger schon sehr früh gekommen. Der gebürtige Münchner und Vater zweier Kinder schöpft noch heute aus seinen Wurzeln der Skate- und Snowboard-Videos und der zeitgenössischen Kunst.

Seit mittlerweile 13 Jahren ist Clemens Krüger an der Kamera. Ob Imagefilm, Werbung, Dokumentation oder Kinofilm – im Laufe der Jahre ist das Portfolio enorm gewachsen. Krüger arbeitete unter anderem für Canon, Adidas, Red Bull, Hornbach, Siemens oder den Sportfreunden Stiller. Da sein Herz auch für kulturelle Einrichtungen schlägt, beteiligte er sich beispielsweise unter anderem an den polnischen Filmtagen oder am  „Kafe Kunst-Fest” mit einem filmischen Beitrag.

Clemens Krüger will mit seiner „Filmschmiede” Projekte für Interessenten in der ganzen Region anbieten – vom Kino-Spot über längere PR-Filme und Dokumentationen bis zum Social-Media-Content. „Wir sind da kreativ und freuen uns auch über potenzielle Kunden, die noch keine eigene Idee haben. Dann macht es besonders viel Spaß, gemeinsam etwas zu entwickeln.” Man setze aber auch gerne vorgegebene Projekte professionell um. „Wir finden immer den richtigen Weg, eine Idee ökonomisch machbar zu realisieren”, verspricht der Filmemacher.

 

 

Eine Dokumentation über Rallye-Legende Walter Röhrl:

 

Direkt-Kontakt:

Filmschmiede Wasserburg / Clemens Krüger

https://www.filmschmiede-wasserburg.de/

https://www.instagram.com/filmschmiede_wasserburg/
filmschmiede@yahoo.com / 01736938310

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Die Liebe zum bewegten Bild

  1. Ja,dann könnte die Filmschmiede doch einen Film über das borisch Madl Celina Liebmann machen,denn über Bahnsport macht doch keine (oide sau sogt da Jo Weber) ETWAS. Grüße von Mecklenburg nach Oberbayern

    3

    1
    Antworten