Die letzte Viertelstunde entscheidet

A-Klasse: Der erste Sieg für Schnaitsee - Ein 4:2 gegen Taufkirchen

image_pdfimage_print

„Es hätte auch 6:6 ausgehen können“, so Taufkirchens Verteidiger Michael Mittermaier am gestrigen Abend in Schnaitsee nach der dortigen A-Klassen-Begegnung. Denn die Zuschauer sahen eine turbulente Partie mit zahlreichen Torchancen hüben wie drüben, die aufgrund der besseren Ausbeute mit 4:2 am Ende verdient an die Fernsehturmkicker ging …

Zwar startete die Begegnung mit Vorteilen für den TSV Schnaitsee – Bernd Waldmann scheitert gleich zwei Mal knapp am Taufkirchner Keeper Daniel Richter – mit der ersten Möglichkeit für die Taufkirchen fällt jedoch deren 1:0: Eine Flanke aus dem linken Halbfeld kann Christian Huber verwerten und zur Führung für die Gäste einköpfen (12.).

Es folgen hochkarätige Chancen auf beiden Seiten.
Nach einer halben Stunde kann Schnaitsee das Spiel drehen:
Zwei Mal ist Sebastian Reinthaler zur Stelle. Zuerst wird er nach toller Vorarbeit durch Bernd Waldmann am Fünfereck bedient und kann den Ball direkt verwerten.1:1.

Fünf Minuten später kann er den herausstürmenden Torwart Richter mit einem Lupfer überwinden und für Schnaitsee auf 2:1 stellen. 

Schnaitsee will’s wissen und gibt auch in Hälfte zwei von Beginn Gas: Das vermeintliche 3:1 durch Bernd Waldmann aber wird durch Schiedsrichter Josef Kiermaier aufgrund einer Abseitsstellung wieder zurück genommen. Danach vergibt die Mannschaft um Lamprecht & Co weitere Möglichkeiten.

Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Schnaitseer kommen die Gäste aus Taufkirchen zu einem Freistoß: Diesen schlenzt Michael Mittermaier sehenswert aus gut 20 Metern in den linken Winkel – 2:2-Ausgleich (56.).

In der Folge ist alles wieder ausgeglichen. Heimkeeper Dominik Herbst glänzt zweimal und hält Schnaitsee nach Taufkirchner Chancen von Schmidinger und Paulmaier das Unentschieden fest. Auf der anderen Seite vergeben Edlmann und Reinthaler weiterhin vielversprechende Möglichkeiten.

Eine Viertelstunde vor Schluss fällt dann doch noch das umjubelte 3:2 für Schnaitsee: Sebastian Reinthaler bedient Bernd Waldmann, der dem Gästetorwart Daniel Richter keine Chance lässt.

Lediglich fünf Minuten später kann Simon Edlmann den Sack zu machen. Erneut ist der Matchwinner Sebastian Reinthaler beteiligt: Reinthaler kann Simon Edlmann im 16er bedienen, der halb hoch zur Vorentscheidung einschießt (78.).
Der Taufkirchner Roland Weindl hatte postwendend noch die Chance zum Anschlusstreffer. Sein Kopfball ging jedoch nur an den Pfosten.

el

So haben sie gespielt (links Schnaitsee):

captain and keeper Dominik Herbst 1 1 Daniel Richter keeper
player substitution home Tobias Ederer 2 2 Patrick Dehn player
player Martin Edlmann 3 3 Michael Mittermaier goal player
player Elias Altenweger 4 4 Roland Weindl yellow card player
player Dominik Schederecker 5 5 Stefan Hochreiter substition guest player
player substitution home Martin Oberbauer 6 6 Mustafa Gürel substition guest player
player yellow cardgoal Bernhard Waldmann 7 7 Franz Oberwesterberger substition guest captain
player Lukas Lamprecht 8 9 Manuel Schmidinger player
player goalgoalyellow cardsubstitution home Sebastian Reinthaler 9 10 Christian Huber goal player
player Maximilian Herbst 10 11 Andreas Paulmaier yellow card player
player yellow cardgoal Simon Edlmann 11 13 Ruppert Lippacher player
Ersatzbank
substitute substitution home Hans Mittermayr 12 8 Andreas Mittermaier substition guest substitute
substitute substitution home Anton Lamprecht 13 12 Stefan Steinhuber substition guest substitute
substitute substitution home Patrick Konhaeuser 14 14 Thomas Steinhuber substition guest substitute
Trainer
Markus Sonnenhuber Winfried, Steinhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.