„Die kleine Gruselfee”

Unser Wasserburger Buchtipp (118) mit Verlosung: Heute geht's um ein Vorlesebuch

image_pdfimage_print

Bestseller, Romane, Fach- und Kinderbücher, Ratgeber und vieles mehr – egal, welches Genre! Mit der Buchhandlung Fabula und der Wasserburger Stimme sind Leseratten und solche, die es werden wollen, das ganze Jahr über bestens beraten. Einmal pro Woche gibt’s an dieser Stelle unseren Buchtipp, zusammengestellt von den Mitarbeitern von Fabula und den Redakteuren der Stimme. Und wir verlosen jede Woche ein Buch aus einer großen Auswahl. Heute geht’s um ein Vorlesebuch…

Buchtipp 119         

Vorlesebuch
Titel: Die kleine Gruselfee                                

Empfohlen von Alexandra Stawski

Autor: Jana Bauer

Illustratorin: Caroline Thaw
Verlag: Fischer Sauerländer

Preis: 15,- €

Für
+ Kinder ab 5 Jahren

+ für Liebhaber von schrulligen Vorlesegeschichten

+ Feen-Fans

 

Fazit vorneweg:
Ein temperamentvolles, liebevolles und lustiges Vorlesebuch. Die hinreißenden Illustrationen von Caroline Thaw verstärken den Genuss an diesem Buch ungemein. Mein Lieblingsbuch in diesem Frühjahr.

Ein Auszug:

„Als die Gruselfee den Igel sah, war sie in Windeseile bei ihm. „Ich habe mich heute noch gar nicht frisiert“, sagte sie, nahm den Igel und igelte sich mit ihm die Haare. Der Igel schwieg zunächst, dann aber tobte er los. „Ein wenig Anstand würde dir nicht schaden, Mädchen!“, führ er sie an. „Ich bin ein Igel, keine Bürste für deine Korkenzieherlocken.“ Die kleine Gruselfee betrachtete sich zufrieden in den Spiegelchen. Wie sehr ihre Frisur jetzt in die Augen stach! „Und bitte und danke“, nörgelte der Igel weiter. „Das hat dir deine Mutter auch nicht beigebracht, was?“ „Meine Urgroßmutter“, sagte die Kleine, „hat siebzehn lebendige Igel in der Schublade. Für jeden Tag des Monats einen. Weißt du, dass sich von denen nie einer bei ihr bedankt hat? Sie sind furchtbar unhöflich. Vielleicht, weil sie von ihr nur mit Trockenpflaumen gefüttert werden. Ich habe gehört, dass man von Trockenpflaumen unhöflich wird.““

Inhalt:
In ihrem Teekessel kracht die kleine Gruselfee fluchend in den Wilden Wald und wirbelt von der ersten Sekunde an das Leben der Waldtiere ordentlich durcheinander. Die Tiere sind zunächst von dieser ungehobelten kleinen Person entsetzt, aber letztendlich erweist sie sich als wunderbare Freundin, die aus dem Wilden Wald nicht mehr wegzudenken ist.

 

Und so kann man ein Buch bei Fabula gewinnen:
 Bis zum nächsten Buchtipp kommenden Montag

eine Mail senden an: verlosung@wasserburger-stimme.de

Stichwort diesmal:

Gruselfee

Vollständigen Namen und Wohnort nicht vergessen!

Der Gewinner wird per Mail informiert und kommenden Montag bekannt gegeben. Viel Glück!

Unser nächster Gewinner ist: 

Andrea Drong, Kirchdorf

Er kann sich im Fabula aus einer großen Auswahl ein Buch aussuchen.

Wir speichern keine personenbezogenen Daten oder geben solche weiter. Mail-Adresse, Name und Wohnort werden nach der Verlosung gelöscht.
Siehe auch Datenschutzerklärung*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren