Die Kinder sagen: Danke, Wasserburg!

In Rumänien: Helfer aus dem Altlandkreis arbeiteten in Waisenhaus des Edlinger Vereins

image_pdfimage_print

Freiwillige Helfer aus der Wasserburger Umgebung sind für eine Woche zum Arbeiten zu einem Waisenhaus des Vereins „Hilfe für Rumänische Waisenkinder e.V.“ gefahren. Ausgerüstet mit Baumaterialien, Werkzeug und Hilfsgütern hatte sich die Gruppe jetzt auf den Weg nach Santana / Rumänien gemacht. Der gemeinsame Auftrag: Ein neues Badezimmer in eines der Waisenhäuser zu bauen, damit das letzte Plumsklo, das die Kinder immer noch benützen, endlich der Vergangenheit angehört …

Unser Foto zeigt von links Vinzenz Huber (2. Vorsitzender des Vereins), David Protzek, Hans Köberl, Kristoph Protzek, Dominik Golda, Josef Baranowski (Mitglied des Vereins) sowie Hans Fichtl (Ehrenvorstand des Vereins) aus Edling mit einigen rumänischen Kindern der Waisenhäuser …

Den Helfern hat es sehr gut in den Waisenhäusern gefallen. Die Kinder haben stets für beste Stimmung gesorgt und die Jugendlichen waren mit vollem Elan an den Bauarbeiten beteiligt.

Freiwillige Handwerker, die sich vor Ort für die 24 Waisenkinder engagieren, sind stets gesucht und willkommen.

Neben Spendengeldern sind auch Baumaterialspenden eine wichtige Basis für das Bestehen des Vereins und die Zukunft der Waisenkinder. Weitere Infos unter www.waisenkinder-ev.de

vh

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren