Die gute Nachricht zum Feierabend

Bis zu 400 Besucher erlaubt: Schon ab morgen im Freien, wenn die Sitzplätze fest zugewiesen werden

image_pdfimage_print

Die gute Nachricht heute zum Feierabend kommt von der heutigen Kabinetts-Sitzung der Regierung am Chiemsee (wir berichteten bereits mehrfach): In Kinos und bei kulturellen Veranstaltungen sind schon vom morgigen Mittwoch (15. Juli) an wieder mehr Menschen zugelassen: Wenn es zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze gibt, dann sind im Freien wieder bis zu 400 Personen erlaubt und bis zu 200 Personen in geschlossenen Räumen. Ohne fest zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze sind künftig wieder bis zu 200 Personen im Freien beziehungsweise bis zu 100 Personen in geschlossenen Räumen möglich.

Für das Open-Air-Kino am Stoa bei Edling bedeutet das zum Beispiel – so Utopia-Chef Rainer Gottwald heute gegenüber der Wasserburger Stimme – dass er ab morgen etwa für 320 bis 350 Besucher eigens zugewiesene Plätze (wie vorgeschrieben, siehe oben) haben wird. Bislang waren es nur 200 …

Kleinere Kunst-, Handwerker-, Töpfer- und Flohmärkte, die keine großen Besucherströme anziehen und bei denen kein Feiercharakter bestehe, werden ebenfalls im Freien wieder erlaubt. Voraussetzungen sind, dass Mindestabstände eingehalten werden, dass eine Maskenpflicht gilt, dass es kein Festzelt und keine Partymusik gibt und dass die Veranstalter ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Die gute Nachricht zum Feierabend

  1. Hi, der Wasserburger Nachtflohmarkt ist somit gerettet….

    Anm. d. Red.:

    Es ist von KLEINEN Flohmärkten die Rede, die keine Besucherströme anziehen …

    Antworten
  2. Hallo Wasserburger Stimme!
    Wisst ihr, welche Flohmärkte stattfinden werden?

    Anm. d. Red.:
    Nein, leider noch nicht, wir berichten aber sofort darüber, falls uns ein Markt gemeldet wird.
    Großveranstaltungen – wie die zum Beispiel Ende August in Forsting – sind ja abgesagt.
    Am besten einfach mal im Landratsamt Rosenheim nachfragen, denen muss ja ein Flohmarkt gemeldet werden.

    Antworten
  3. Ja und somit wird jeder kleine Flohmarkt aufeinmal zum Menschenmagnet…. frei nach dem Motto, wenn nur so wenige sind, müssen wir ja da unbedingt auch hin

    Antworten