Die gute Nachricht

Auch bei uns dürfen ab dem kommenden Montag die Baumärkte und Gartencenter wieder öffnen

image_pdfimage_print

In Bayern werden am kommenden Montag, 20. April, zunächst zumindest wieder die Baumärkte und die Gartencenter für alle geöffnet haben. Bei den kleineren Geschäften bis zu einer Größe von maximal 800 Quadratmetern erlaubt Bayern die Öffnung erst eine Woche später – am Montag, 27. April, damit der so stark Corona-betroffene Freistaat eine Woche gewinne. Aber in den Läden müssen die Hygienevorschriften genau beachtet werden – das sei die Bedingung. Friseure und Fußpflege folgen am 4. Mai. Große Läden bleiben noch zu, damit der Ansturm in den Städten nicht gleich wieder zu extrem werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

9 Kommentare zu “Die gute Nachricht

  1. Meinen Bruder darf ich nicht besuchen, mich aber mit Hunderten anderen durch den Baumarkt quetschen oder in Menschentrauben vor der Eisdiele stehen – sehr stimmig…

    Antworten
  2. Ja das stimmt!
    Das ist doch nicht logisch!
    Und das man nur mit einer anderen Person ausserhalb des Hausstandes Kontakt haben darf!
    Im Baumarkt usw. halten sich doch wieder nicht alle an den Abstand!

    Antworten
  3. Leute, bleibt soweit möglich zuhause und schützt dadurch euch und eure Mitmenschen. Keine Angst: Die großen Baumarkt-Ketten wird es in Bayern und Deutschland auch nach Corona weiterhin geben!

    Antworten
  4. Jemand mit Hirn

    Die gute Nachricht:
    Sie dürfen sich am Montag zu 100 Flitzpipen stellen, die ihnen alle in den Nacken atmen um ein Stiefmütterchen zu kaufen.

    Sie dürfen aber nicht in ihren eigenen Garten ihre besten Freunde einladen, auf ein Bier auch wenn sie den Mindestabstand einhalten……außer natürlich, sie laden nur einen Freund ein und sie und der Freund leben beide alleine sonst müssten sie ja ihre Familie wären dieser Zeit auslagern. Denn sonst hätte der Eingeladene ja wieder mehr Kontakt als mit einer Person.

    Halt, wir treffen uns einfach im Baumarkt. Da würde es ja gehen oder?
    Ich bin verwirrt. %-p

    Antworten
    1. Zumindest weisen Sie die Leser am Ende Ihres Statements darauf hin, dass Sie verwirrt sind…

      Antworten
  5. Und weil unser Ministerpräsident so katholisch ist und jeden Tag für uns betet dürfen auch die Kirchen in zwei Wochen wieder ihre Gottesdienste abhalten! Bloß wir Gastronomen sind die Deppen! Auch wir können Mindestabstand und Hygienevorschriften einhalten! Den Gastwirten steht steht das Wasser bis zum Hals.

    Antworten
    1. Söder ist evangelisch…

      Antworten
      1. Religionskonflikte haben auf der Welt leider noch nie etwas Positives bewirkt!

        Antworten
  6. Sorry dann halt einfach nur gläubig! Das ändert aber nichts daran das ein Gebet nichts an der Situation für die Gastronomie ändert!! Wir müssen fast alle aufgeben und unseren Betrieb schließen! Bis nach Pfingsten wird keiner durchhalten können! Und die Aussage wir können das vielleicht? Aufholen einfach lächerlich! Ich hab z. B. Saisonsbetrieb und muss in 5 Monaten das erwirtschaften was ich über den, Winter zum Überleben brauch das funktioniert dieses Jahr sicher nicht! Soforthilfe ist noch nicht angekommen und wer zahlt meine Kosten während der Wintermonate? Und übrigens auch ich will noch ein bißchen leben!

    Antworten