Die Freiheit auf Bewährung

Das A und O ist das Nachvollziehen der Infektionskette. Deshalb richtet sich ab sofort der Blick aller nun vermehrt aufs Regionale – auf die Zahl der Neuinfektionen vor Ort und deren „Wege”. Doch nicht nur Virologen mahnen an, auch die Dynamik der Corona-Entwicklung fest im Blick zu behalten. Schließlich sind ja 50 neue Fälle nur dann eine gute Nachricht, wenn es in der Vorwoche noch mehr waren. Gibt es dagegen einen Anstieg in Richtung der 50, beginnt ja bereits ein so gefürchtetes, exponentielles Wachstum, das schnell außer Kontrolle geraten könnte. Die nun aktuell geltenden Lockerungen sind also eine Art Freiheit auf Bewährung …

Leider liegen Stadt und Landkreis Rosenheim weit oben in der Corona-Statistik der Bundesrepublik – in der traurigen Zahl der Todesfälle und in der Zahl der Infektionen insgesamt. 

Genau das muss jeder Bürger verstehen. Die Schutzmaßnahmen in der immer größer werdenden Eigenverantwortung …

Denn dass dieser Richtwert mit 50 ziemlich großzügig angelegt ist, zeigt eine simple Rechnung: 50 erlaubte Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche – das wären umgerechnet auf ganz Deutschland mehr als 5900 bestätigte Neuerkrankungen pro Tag. Was aber leider dem Höhepunkt der Pandemie entsprechen würde … ohne dass der Richtwert in einem einzigen Landkreis überschritten würde.

Heißt nichts anderes als das, was die Bundeskanzlerin schon vor Tagen zu Beginn der Lockerungen gesagt hat: Wir bewegen uns noch auf dünnem Eis, auf sehr dünnem Eis. Auch im Mai 2020.

Quelle RKI