Die etwas andere Tankstelle …

Für vierbeinige „Kunden“ eine reine Genussstation - Kampenwand-Infos

image_pdfimage_print

Benzinpreise, Dieselskandale – von all dem ist auf luftiger Höhe wie hier auf der Kampenwand nichts zu verspüren. „Je höher man auf einen Berg hinaufgeht, desto kleiner werden die Probleme“, heißt es in einem alten Sprichwort. Im Vergleich zu den Zapfsäulen im Tal ist diese Tankstelle im Almengebiet für die vierbeinigen „Kunden“ unterhalb des massiven Kalkgesteins eine reine Genussstation. Das frische Bergwasser schön serviert schlappern und dabei den Almsommer genießen …

Ausdrucksstarke Schönheit gibt es derzeit auch durch die Blütenpolster der Almrosen auf dem Aschauer Hausberg zu entdecken – das kann man täglich um 11 Uhr bei einer Blumenführung auf der Kampenwand erfahren. Treffpunkt dazu ist an der Bergstation.

Weitere Infos gibt es bei der Tourist Info Aschau unter 08052/90490.

Foto: Herbert Reiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren