Die Entdeckung des Gleichgewichts

Neue Praxis im Unterauer Haus: Das Team von Dr. Sebastian Sinz bietet außergewöhnliche Sportmedizin (1)

image_pdfimage_print

PR – Der Blick auf die Silhouette der Altstadt ist umwerfend und alleine schon wert, mal einen Schritt in dieses Gebäude zu tun. Aber das alte Unterauer Haus an der „Roten Brücke” hat jetzt nicht nur im Erdgeschoss kulinarisch etwas zu bieten, sondern in der oberen Etage auch eine ganz besondere Facharztpraxis. Dort stehen ab sofort Dr. Sebastian Sinz und sein Team für eine neuen Weg in Orthopädie und Sportmedizin. „Wir bringen unsere Patienten wieder ins Gleichgewicht und das ganz ohne Operation und künstliche Gelenke”, verspricht der Sportarzt des Deutschen Skiverbands.   

Foto oben: Dr. Sebastian Sinz mit Eileen Lehner und Praktikant Leon Pfau.

Er und seine Mannschaft sind bereits vor ein paar Wochen in das Unterauer Haus gezogen, richtig los geht’s aber erst diese Woche mit der offiziellen Eröffnung.

Dr. Sebastian Sinz ist nicht nur Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Sport- und Orthomolekularmedizin, sondern auf seinem Gebiet auch für außergewöhnliche Wege bekannt. „Wir bieten einen ganzheitlichen Ansatz. Ich glaube, dass die viel Operationen am Gelenk-Apparat heute unnötig wären. Dazu muss man sich dann aber auch den ganzen Körper anschauen. Oft kann die Ursache für Gelenkschmerzen im Schulterbereich bei einer Fehlstellung der Hüfte ursächlich sein. Wir schauen ganz einfach, dass wir den Körper des Patienten wieder ins Gleichgewicht bekommen. Es hilft nichts, wenn wir nur die Symptome bekämpfen. Muskeln, Sehnen und der Ansatz am Knochen – der ganze Apparat muss wieder wie geschmiert funktionieren, dann war’s das auch mit den Schmerzen.”

 

Bekannt ist Dr. Sinz, der mit seiner Praxis in Wasserburg im Sportpark Fit&Fun begann und dort weiterhin noch vertreten ist, vor allem auch durch eine ganz besondere Art der Behandlung: Die Stoßwellentherapie, mit der er verhärtete, verklebte Faszien löst und damit schon unglaubliche Erfolge vorweisen kann. Sinz: „Ich habe 50-jährige Patienten, die wegen ihrer Schmerzen unausweichlich auf eine Knie-OP zugesteuert sind und heute wieder schmerzfrei einen so gelenk-intensiven Sport wie Squash betreiben können.”

 

Zu Seite steht dem Facharzt ein ganzes Team aus Experten. Zum Heilpraktiker und Aromatherapeuten Claus Maier kommt die Faszienbehandlerin Eileen Lehner, die Bachelor im Gesundheitsmanagement ist. Letztere unterstützt die Therapie des Arztes durch spezielle Massagen. „Zufriedene Patienten sind unsere beste Werbung”, sagt Lehner, die bereits seit drei Jahren mit Sebastian Sinz zusammenarbeitet. Der ist sich sicher: „An unserem Gesundheitssystem muss sich etwas ändern. In China wird der Arzt nur dann bezahlt, wenn die Behandlung Erfolg hat. Bei uns soll der Patient möglichst oft zum Arzt gehen. Unser System kann auf die Dauer nicht funktionieren.”

Dass die Praxis Dr. Sinz und deren ganzheitlicher Ansatz funktionieren, dass zeigt die Tatsache, dass Patienten mittlerweile aus ganz Süd-Deutschland und der Schweiz nach Wasserburg kommen. „Es gibt niemanden, der bei uns verkehrt ist: Vom Kind bis zum Rentner, vom Sportler bis zum Senior, vom Kassen- bis zum Privatpatienten – wir finden für jeden den richtigen Weg zum Gleichgewicht!”

Weitere Infos: http://sportmedizin-sinz.de/sinz-die-praxis-an-der-innbruecke/

Direkt-Kontakt:

Dr. med. Sebastian Sinz
Salzburgerstraße 2
83512 Wasserburg am Inn
Telefon 0160-90179327
Email: info@sportmedizin-sinz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Die Entdeckung des Gleichgewichts

  1. Diser Arzt ist einmalig gut , ich wusste aber nicht dass er jetzt auch Kassenpatienten annimmt !

    13

    7
    Antworten