Die Einbahn-Regelung fürs Museum

Weiter warten auf die Wiedereröffnung der Ausstellung „Saurier- Giganten der Meere" im Lokschuppen

image_pdfimage_print

Man ist vorbereitet: Beim Lokschuppen Rosenheim hofft man sehnlichst auf die Wiedereröffnung der Ausstellung „Saurier- Giganten der Meere”. Am 26. September 2019 war die Erlebnis-Ausstellung für die ganze Familie gestartet – nach Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Lebensgroße Modelle der Meeresgiganten, Europas größtes digitales Paläoaquarium und zahlreiche Originalfunde machten Szenen aus einem Meer vor unserer Zeit erfahrbar. Die weltweit größte Meeressaurier-Ausstellung sollte eigentlich bis zum 13. Dezember 2020 geöffnet sein. Nun ist weiter unklar, wann in ganz Bayern Museen und Ausstellunghäuser wieder öffnen können …

Neben Abstandshinweisen und Plastikscheiben an der Kasse, Mundschutz für Mitarbeiter und Desinfektionsmittel am Eingang werde auch eine Einbahn-Regelung für die Ausstellung erarbeitet. Wieviele Personen maximal in der Ausstellung sein dürfen, diese Parameter seien noch unklar.

Online sollen beim Ticketverkauf bestimmte Time-Slots gebucht werden können. Unklar sei derzeit auch, ob es bei dem Ausstellungsende Dezember 2020 bleibt.

Die Veranstaltungs- und Kongress GmbH Rosenheim hatte in die Saurier-Ausstellung rund drei Millionen Euro investiert. Rund 85 Prozent der Kosten sollten durch Eintrittsgelder refinanziert werden.

Offen ist auch, wie es im Anschluss mit der Saurier-Ausstellung weitergehen wird. Geplant war die Schau an andere Häuser zu verleihen – auch nach Nordamerika. Die Verträge dazu seien aber noch nicht unterschrieben …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren