Die Altstadt bekommt einen Biergarten

Abendsonne pur und viel, viel Platz! Dort, wo in ein paar Jahren das neue Feuerwehrhaus der Stadt stehen soll, zwischen Rampe und Altstadtbahnhof, kann jetzt erstmal von Juli bis September ein Biergarten entstehen. Der Hauptausschuss der Stadt gab bei seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig grünes Licht für ein Projekt des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes (WFV). Der will zunächst von Juli bis September in dem Biergarten verschiedenste kulturelle Angebote auf die Bühne bringen – unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsvorschriften und vor allem mit regionalen Künstlern.

Die Räte waren sich einig: Eine gute Idee, die in Zeiten von Corona die Wasserburger Altstadt beleben kann. Allerdings wird es einige Auflagen geben – unter anderem soll auf die städtische Gastronomie und die Anwohner besondere Rücksicht genommen werden.

Vor der Abstimmung entspann sich eine rege Diskussion. Bericht darüber folgt…

 

Die Fotos zeigen das Areal am Busbahnhof am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr. Es wäre ideales Biergartenwetter gewesen.