Derby-Hit Buchbach versus Rosenheim

Fußball-Regionalliga: Morgen spannende Partie vor großem Publikum erwartet

image_pdfimage_print

Es wird spannend am morgigen Freitag zum Derby-Klassiker beim TSV Buchbach um Capo Maxi Hain: Die Sechzger aus Rosenheim reisen an zum vierten Spieltag der Regionalliga Bayern! Beide Mannschaften haben bislang vier Punkte auf dem Konto und rangieren im Mittelfeld. Anpfiff in der SMR-Arena ist morgen um 19 Uhr. Der Griesstätter Mike Neumeier ist als Neuzugang der Rosenheimer aktuell mit zwei Toren der beste Stürmer der TSV-Gäste …

Unser Foto zeigt das Rosenheimer Team vor dem neuen Mannschaftsbus …

 

… zuletzt gelang ihm gegen die Augsburger der wichtige Ausgleich. Ob der ehemalige Wasserburger Top-Stürmer Andrija Bosnjak morgen bereits im Team der Rosenheimer steht (wir berichteten), ist noch offen. Dagegen soll Korbi Linner aus Griesstätt bereits wieder dabei sein – nach seiner heftigen Zecken-Invasion.

Drei Runden erst sind in der neuen Regionalliga-Saison gespielt und schon steht für den TSV 1860 Rosenheim das Derby in Buchbach an. Die Kontrahenten weisen bis dato mit je einem Sieg, einem Unentschieden sowie einer Niederlage dieselbe Bilanz auf und fuhren somit jeweils vier Zähler ein.

Die Bobenstetter-Elf wird nach dem 0:1 unter der Woche bei der Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg sicherlich auf Wiedergutmachung vor dem eigenen, frenetischen Publikum pochen und vom Trainer-Fuchs bis in die Haarspitzen motiviert auflaufen.

Zuvor gewann man mit 1:0 in Augsburg, zum Ligaauftakt konnten die Buchbacher im heimischen Stadion noch ein 2:2 Unentschieden gegen den starken Aufsteiger aus Aschaffenburg in der Nachspielzeit erzwingen.

Mittelfeld-Antreiber und Ex-Profi Aleksandro Petrovic, der nach wie vor den so eminent wichtigen Posten als Dreh- und Angelpunkt seines Teams einnimmt sowie Kapitän Maxi Hain werden ihre Männer wieder von Beginn an pushen und leidenschaftlich ans Werk gehen.

Im Spiel gegen den Dauerrivalen aus der Innstadt wird vermutlich Angreifer Thomas Breu auf Grund einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung stehen. Besonders mit einstudierten Standardsituationen sorgen die Hausherren ein ums andere Mal für Gefahr in den gegnerischen Strafräumen.

Die Gäste aus Rosenheim erkämpften sich am ersten Spieltag ein 3:2 gegen den VfR Garching, ehe es darauf eine 0:3 Schlappe in Aschaffenburg hagelte. In der Englischen Woche zuletzt trennte man sich Zuhause leistungsgerecht mit einem 1:1 Unentschieden gegen die U23 des FC Augsburg, wobei die Zaric-Jungs unterm Strich schon mehr Spielanteile aufwiesen.

„Die bisher geholten vier Punkte sind in Ordnung, mit der gezeigten Spielanlage sind wir zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden. Wir müssen aber vor allem noch an der Konsequenz und Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor arbeiten“ mahnt der Rosenheimer Coach an.

Die spannende Begegnung findet sicherlich vor großem Publikum und bei besten Fußball-Bedingungen statt.

Foto: TSV Rosenheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.