Der Zehn-Stunden-Tag im Impfzentrum

Ab heute sollen diese überall startklar sein - RKI meldet am Morgen 228,4 Fälle im Inzidenzwert des Landkreises

Ab dem heutigen Dienstag, 15. Dezember, sollen bayernweit alle Impfzentren einsatzbereit sein. Mit dem Impf-Start werde im Januar gerechnet, so Ministerpräsident Söder gestern. Der Nachbar-Landkreis Ebersberg hat gestern  dazu diese Anzeige (Foto) geschaltet auf der Homepage seines Landratsamtes. Derweil meldet das Robert-Koch-Institut am heutigen Dienstagmorgen für den Landkreis Rosenheim einen leichten Rückgang der Fälle im Inzidenzwert auf hohem Niveau: 228 Neuinfizierte in den vergangenen sieben Tagen gerechnet auf 100.000 Einwohner. Das große Ziel bis zum 10. Januar sei weiterhin die 50, betonte die bayerische Regierung gestern mehrfach.

Die Stadt Rosenheim liegt heute bei 221,9 Fällen im Inzidenzwert.

Interessant sind die Informationen zu der Personal-Anzeige für das Ebersberger Impfzentrum:

Für den Betrieb seines Impfzentrums sowie die Besetzung der mobilen Impfteams sucht die Tresec GmbH im Landkreis Ebersberg jetzt dringend Verwaltungspersonal (m/w/d), medizinisches Fachpersonal (m/w/d) sowie Ärzte (m/w/d) – das heißt es seit gestern.

Die Tresec GmbH betreibt im Auftrag des Freistaates Bayern das Impfzentrum in Ebersberg (wir berichteten) und stellt zusätzlich mehrere mobile Impfteams für den Landkreis Ebersberg.
Die Dienstzeiten sind täglich von 8 bis 18 Uhr.
Das Impfzentrum befindet sich am Sparkassenplatz 1 in Ebersberg.

Verwaltungspersonal (m/w/d)
Ihre Aufgabe als Mitarbeiter in der Verwaltung ist es, unser ärztliches und nichtärztliches Personal bei der organisatorischen Vorbereitung der Impfung zu unterstützen, Patienten zu registrieren und sonstige, ähnliche Verwaltungsaufgaben.
Voraussetzung ist sicherer Umgang mit EDV-Systemen sowie ein hohes Maß an Genauigkeit bei der Erledigung Ihrer Aufgaben.
Die Anstellung erfolgt auf Basis einer kurzfristigen Beschäftigung und wird mit 15€ / Stunde vergütet.

Medizinisches Personal (m/w/d)
Ihre Aufgabe als medizinisches, nichtärztliches Personal ist es, das ärztliche Personal bei der Vorbereitung und Durchführung der Impfung zu unterstützen.
Voraussetzung für diese Tätigkeit ist eine Ausbildung als Sanitätshelfer oder höherwertig, ein bestandenes 1. Medizinisches Staatsexamen (Physikum) oder eine Ausbildung als MFA, MTA oder vergleichbar.
Die Anstellung erfolgt auf Basis einer kurzfristigen Beschäftigung und wird mit 18€ / Stunde
vergütet.

Ärztinnen und Ärzte (m/w/d)
Ihre Aufgabe als Arzt (m/w/d) ist Anamneseerhebung, Feststellen der Impfindikation, Abklärung von Kontraindikationen, Umfassende Aufklärung des Patienten und Durchführung, Delegation und Überwachung der Impfung.
Voraussetzung für die Tätigkeit als Arzt in unserem Impfzentrum ist die ärztliche Approbation, vorzugsweise die Weiterbildung „Notfallmedizin“ und einschlägige Berufserfahrung.
Die Tätigkeit als Arzt erfolgt auf Honorarbasis

Bei Interesse an einer Tätigkeit im Impfzentrum bitte
nur per E-Mail melden unter impfzentrum@tresec.com mit Lebenslauf und Qualifikations-Nachweisen.

Siehe auch:

Impfzentrum ab Dienstag einsatzbereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren