Der Weg zu 100 Baumarten aus aller Welt

Im Rahmen der BayernTour Natur gleich zwei Veranstaltungen in Amerang

image_pdfimage_print

Im Rahmen der BayernTour Natur bietet die Gemeinde Amerang gleich zwei Veranstaltungen an: Mit Georg Prankl gibt’s am Samstag, 25. Mai, eine kostenlose Führung durch den Lehrobstgarten, die Streuobstwiese und teilweise das Arboretum Schloss Amerang. Los geht es um 14 Uhr am Parkplatz Schloss Amerang.

In einer etwa zweistündigen Führung erklärt Herr Prankl auf einer Weglänge von etwa zwei Kilometern die Besonderheiten und Eigenheiten der angesiedelten Vegetation. Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich

Wegen Sanierungs- und Forstarbeiten kann das Arboretum nur sehr eingeschränkt betreten werden. Ein Arboretum ist eine Sammlung verschiedenartiger, oft standortuntypischer Bäume, deren Klimaansprüche in die örtliche Landschaft passen. Im Föhngebiet des nördlichen Alpenvorlandes ist in Amerang das einzige öffentlich zugängliche Arboretum. Vertreten sind hier etwa 100 Baumarten aus aller Welt.

Im Rahmen der BayernTour Natur bieten die Gemeinde und Veronika Brandner zudem am Samstag, 25. Mai, um 13 Uhr bereits eine kostenlose Wanderung durch das Freimoos, dem Torfstich bis zum Wölkhamer See.

Im Verlauf der etwa dreistündigen Wanderung sind voraussichtlich Knabenkraut, Wollgras, Iris, blühende Rhododendren und der fleischfressende Sonnentau zu sehen. Latschen, Moos, Heidel-, Preisel-, und Rauschbeeren vervollständigen die prächtige Natur des Moosgebietes.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung ist erforderlich. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Moosparkplatz am Weg nach Weng/Lattenberg.

Anmeldung jeweils bitte bei der Gemeinde Amerang unter der 08075/9197-31 oder per E-Mail an info@amerang.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren