Der Unbesiegbare: Alex Zollner!

Zellerreit: 15-jähriges Tennis-Talent gewinnt ohne Satzverlust Herren-Konkurrenz

image_pdfimage_print

Mit spannenden Finalspielen gingen am Wochenende die Tennis-Vereinsmeisterschaften in Zellerreit zu Ende. Beim Herren-Turnier des WSV Zellerreit waren gleich 16 Teilnehmer in der Einzelkonkurrenz am Start. Über drei Wochen wurde um Spiel, Satz und Sieg gekämpft. Erneut zeigte der erst 15-jährige Alex Zollner (unser Foto) sein so großes Talent …

Im Gruppenmodus hatte zunächst Jeder gegen Jeden gespielt. Die zwei Besten jeder Gruppe standen im Viertelfinale – alle anderen kämpften in Platzierungsspielen um die Plätze.

Am Finaltag traten dann vor erfreulich vielen Zuschauern die besten vier Spieler des Turniers an.

Im „kleinen Finale“ wurde zunächst das Spiel um Platz drei ausgetragen. Hier standen sich Kevin Ziegler und Alex Schüller (links im Bild) gegenüber. Nach tollen Ballwechseln und spannendem Spielverlauf gewann am Ende nach zwei Stunden Hitzeschlacht Alex Schüller mit 7:5 und 6:3 (Foto unten).

Das Finale

Im Anschluss ging es dann im Endspiel um den Titel Vereinsmeister. Mit 15 Jahren schaffte  Alex Zollner als Titelverteidiger wieder den Einzug ins Finale. Ohne Satzverlust marschierte er souverän ins Endspiel. Ihm gegenüber stand Andreas Schlosser (rechts), der ebenfalls schon einmal den Titel gewinnen konnte.

Den ersten Satz dominierte Alex Zollner mit fehlerfreiem Spiel und gewann diesen schließlich mit 6:1. Doch Andi Schlosser kämpfte sich im zweiten Satz in die Partie zurück und führte lange mit großem Vorsprung. Am Ende zeigte der junge Alex Zollner sein großes Talent und seine tolle Technik. Er holte Spiel um Spiel auf und gewann auch diesen Satz noch knapp im Tiebreak mit 7:6.

Die Entscheidung war also gefallen. Alter und neuer Vereinsmeister in Zellerreit ist Alex Zollner. Eine erstaunliche Erfolgsgeschichte dieses jungen Sportlers.

Besonders stolz: Seine Eltern Petra und Tom Zollner, beide stark im Verein ehrenamtlich engagiert. Ein schönes Beispiel, wie Vereinsarbeit die Jugend fordern und fördern kann!

Im Anschluss an die Finalspiele wurde noch lange zusammen gefeiert. Eine unterhaltsame Siegerehrung wird dabei allen Spielern und Gästen in guter Erinnerung bleiben …

Die Teilnehmer bedankten sich besonders bei Turnierleiter Christian Zenz (unser Foto zeigt ihn mit Abteilungsleiterin Petra Zollner) und Platzwart Manfred Diewald. Beide sorgten für optimale Bedingungen und ein perfektes Turnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren