„Der Nullnulleins sperrt alles”

14 Jahre lang leitete er die Geschicke des Wasserburger Gymnasiums – Ende des Monats geht Peter Rink in den Ruhestand (wir berichteten). Bis zum 31. Juli, an diesem Tag übergibt er offiziell den General-Schlüssel des Luitpold-Gymnasiums mit der Nummer 001 (Foto) an seine Nachfolgerin, ist allerdings noch einiges zu erledigen. Wie funktioniert die Übergabe einer Schule? Wir haben Peter Rink dazu befragt und ihn in seinem Büro besucht …

… und dort sieht es jetzt schon ein bisschen nach Umzug aus. Leere Kisten stehen im Raum, alles scheint nicht mehr so aufgeräumt wie sonst.

„Am Samstag packe ich meine privaten Sachen zusammen. Es sammelt sich über die Jahre ja doch einiges an”, sagt Rink und er sieht dabei auch ein wenig wehmütig aus. „Mit der Zeit wird man offenbar ein bisserl gefühlsduselig”, lächelt der scheidende Schulleiter.

Kommende Woche wird es für ihn nochmals einen großen Bahnhof geben. „Wir haben bei der offiziellen Verabschiedung am Mittwoch 250 geladene Gäste, die von außerhalb der Schule kommen. Zur Verabschiedung ist eigentlich schulfrei. Ich freue mich aber über jeden Schüler, der freiwillig mit dabei ist.”

Am vorletzten Schultag vor den großen Ferien gibt es dann nochmal ein „Bye bye-Szenario”, wie es Rink nennt. Alle Schüler und Lehrkräfte treffen sich in der Turnhalle. „Danach ist wirklich Schluss. Ab 1. August verabschiede ich mich in den Urlaub und gleichzeitig in den Ruhestand.”

Den General-Schlüssel „Nullnulleins”, den nur er, sein Stellvertreter und der Hausmeister haben und der alle Türen am Luitpold-Gymnasium sperrt, wird er dann an seine Nachfolgerin Verena Grillhösl bereits übergeben haben. „Meine Nachfolgerin hat schon mit allen wichtigen Stellen, mit dem Kollegium, dem Elternbeirat gesprochen. Sie war bereits mehrmals zu Besuch und wir haben uns über alles Wichtige ausgetauscht.” Das sei übrigens nicht immer bei Übergaben so der Fall. „Als ich 2005 kam, gab’s ein einstündiges Gespräch mit meinem Vorgänger. Das war’s dann.”

Insgesamt sei das Luitpold-Gymnasium eine bestens funktionierende Schule. Das zeige alleine schon die Tatsache, dass es in den vergangenen 51 Jahren nur vier Schulleiter gegeben habe. „Man ist hier einfach gerne Chef. Und man bleibt auch gerne.” Bis zum Ruhestand …

HC

Lesen Sie auch:

Vier Jahrzehnte im Dienst der Schule

Verena Grillhösl wird neue Schulleiterin