Der nächste Radl-Unfall

Zwei junge Männer prallen mit ihren Fahrrädern und jeweils über einem Promille Alkohol im Blut zusammen

image_pdfimage_print

In der Nacht zum gestrigen Samstag sind in Rosenheim in der Happinger-Au-Straße zwei betrunkene Radfahrer zusammengeprallt! Wie die Polizei am heutigen Sonntag meldet, war dort ein 24-Jähriger mit seinem 26-jährigen Kumpel gemeinsam mit ihren Radln unterwegs. Der 24-Jährige stieß plötzlich mit seinem Fahrrad – offenbar aufgrund ungenügenden Sicherheitsabstands, so die Polizei – gegen den Hinterreifen des 26-Jährigen. Die Räder verfingen sich und beide jungen Männer stürzten.

Sie erlitten Schürfwunden und Prellungen, eine ärztliche Versorgung war zum Glück nicht erforderlich. Im Rahmen der Unfallaufnahme aber wurde von den Polizisten bei beiden Radfahrern Alkoholgeruch wahrgenommen.

Die Werte anschließend: Beim 24-Jährigen über 1,10 Promille, beim 26-Jährigen über 1,60 Promille. Blutentnahmen wurden durchgeführt und Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr wurden eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Der nächste Radl-Unfall

  1. Kein Wort über Helm oder Nicht-Helm?

    Antworten
    1. Genauso wie kein Wort zu Kopfverletzung oder nicht Kopfverletzung.

      Antworten
    2. Warum denn, Helm ist keine Pflicht

      Antworten
  2. Weder Helm noch Verletzungen bis auf ein paar Abschürfungen/Prellungen sind hier das Problem, sondern die Verantwortungslosigkeit zweier Männer, die sich betrunken in den Straßenverkehr begeben.

    Antworten