„Der Meisterboxer“ in Amerang

Komödien-Klassiker ab der nächsten Woche bei den Theaterern - Vorverkauf

image_pdfimage_print

Nach der Freilichtaufführung im vergangenen Jahr kehrt die Theatergemeinschaft Amerang heuer in ihr angestammtes Domizil in der – jetzt renovierten – Ameranger Mehrzweckhalle zurück. Und man eröffnet die neue Theatersaison mit einem echten Komödienklassiker! „Der Meisterboxer“ wurde durch die TV-Version aus dem Jahre 1968 mit Willy Millowitsch vom gleichnamigen Kölner Theater sehr bekannt. Es gibt mehrere Dialektfassungen, die in unterschiedlichen Regionen angesiedelt sind, und natürlich spielt die Geschichte bei der Theatergemeinschaft Amerang unter der Spielleitung von „Yps“ Wolfgang Hronek in Bayern.

Unser Foto: Friedrich Breitenbach (Anton Neubauer, links) erhält von seiner Tochter Lilli (Maria Scalise) und seinem Sohn Fritz (Leonhard Fischbacher) zum Geburtstag ein Paar Boxhandschuhe als Geschenk …

Und darum geht’s.

Der Giesinger Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach steht schwer unter dem Pantoffel seiner Frau Adelheid. Aber er ist ein schlauer Fuchs und so hat er sich etwas einfallen lassen.

Er nutzt die Namensverwandtschaft zum Meisterboxer Breitenbach und gibt vor, ein berühmter Boxer zu sein und so ist er oft unterwegs zu „Boxkämpfen“ in anderen Städten. In Wirklichkeit nutzt er diese Zeit zu ausgiebigen Kneipentouren.

In „Siegerlaune“ kehrt er dann immer zu seiner Frau zurück und lässt sich von der ganzen Familie als Held feiern. Sein Freund Wipperling leidet ebenfalls sehr unter der Fuchtel seiner Frau Amalie. So suchen die Beiden auch für Wipperling eine sportliche Betätigung, damit sich dieser auch hin und wieder dem strengen Regiment seiner Frau entziehen kann. Doch dieser Schuss geht eindeutig nach hinten los. Als dann schließlich noch der echte Boxer zu einem Kampf in der Stadt auftaucht, ist das Chaos perfekt …

Die Premiere ist am Samstag, 23. März, um 20 Uhr in Amerang.

Weitere Aufführungen finden statt am Sonntag, 24. März, um 17 Uhr, am Freitag, 29. und Samstag, 30. März, sowie Freitag, 5. und Samstag, 6.April, jeweils um 20 Uhr.

Karten gibt es im Cafe Smile in Amerang, Wasserburger Straße 10.

Reservierungen unter 0151/750 277 21 oder konrad.gubisch@t-online.de

ig

Foto: Theatergemeinschaft Amerang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren