Der Liga-Fußball ist zurück!

Reichertsheim verliert Nachholspiel knapp gegen den neuen Tabellenzweiten

image_pdfimage_print

Die Winterzeit ohne Liga-Fußball – sie ist vorbei im Altlandkreis: In Ramsau hat Schiri Michael Krug aus München am heutigen Sonntagnachmittag pünktlich das Nachholspiel der Bezirksliga zwischen Reichertsheim und Saaldorf angepfiffen. Für die SG RR aus dem Altlandkreis geht es um den Klassenerhalt, jeder Punkt ist enorm wichtig! Doch er war der Mannschaft zum Auftakt 2018 leider nicht vergönnt: Man verlor mit 0:2 – der zweite Gegentreffer fiel erst mit dem Schlusspfiff in der 92. Minute …

Unser Foto: Eine große Mannschafts-Stütze und ein Antriebs-Motor: Markus Eisenauer von der SG Reichertsheim/Ramsau erarbeitete sich heute gute Chancen. Hier bei einer guten Kopfball-Chance trotz Saaldorfer Abwehrriegel …

Nachdem gestern bereits Au im Keller-Duell gegen Kolbermoor drei Zähler einfahren konnte, war Reichertsheim auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht – jedoch da noch mit zwei Spielen weniger. Hoch konzentriert ging man die heutige Partie an.

Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmten in Hälfte eins ein ausgeglichenes Match bei frühlingshaften Temperaturen. Christian Bauer hatte nach knapp 20 Minuten eine Freistoß-Großchance vor heimischer Kulisse – das Leder strich aber knapp über des Gegners Tor (unser Foto unten).

Albert Schaberl, Wasserburgs Neuzugang in der kommenden Saison (wir berichteten), wurde erst nach dem Pausenpfiff eingewechselt. Mit viel Elan kam Saaldorf aus der Kabine. Erst verfehlte Stefan Poellner und dann aber war dessen Teamkollege Marinus Hillebrand am Zug: Mit seinem 1:0 in der 52. Minute hatte er einen starken Konter eiskalt abgeschlossen.

Jetzt musste sich die SG RR etwas einfallen lassen. Markus Eisenauer ergriff die Initiative und prüfte gleich mal kräftig den Gäste-Keeper Max Steinmassl. Reichertsheim kämpfte – aber auch Ecken brachten nichts ein. In der 70. Minute war Markus Eisenauer erneut nah am Ausgleich dran – sein Kopfball verfehlte nur knapp!

Saaldorf antwortete: Erst traf Stefan Schreyer nur den Pfosten und dann zielte Michael Hauser vorbei. Noch eine gute Viertelstunde …

Die Begegnung wurde ruppiger, in zwölf Minuten der Schlussphase gab es vier gelbe Karten. Der Ausgleichstreffer – er wollte einfach nicht fallen für die SG RR. Dafür gelang Michael Hauser quasi mit dem Abpfiff der Partie in der 92. Minute noch das 2:0.

Saaldorf schießt sich damit auf Rang zwei der Tabelle hinter Wasserburg, das nun genau einen 16-Punkte-Vorsprung hat zum Auftakt 2018 – im Spitzen-Match: Das Haas-Team reist nämlich am kommenden Sonntag nach Saaldorf! Deshalb waren heute Nachmittag natürlich auch Wasserburger unter den Zuschauern …

Die SG Reichertsheim/Ramsau dagegen muss das Feld von hinten aufrollen. Vom rettenden Ufer trennen die Spielgemeinschaft – mit immer noch einer Partie weniger – nun weiterhin gerade mal drei Punkte. Ein Sieg muss also her. Ob er am nächsten Samstag beim Siebtplatzierten Schönau gelingt? Schau ma moi.

Trainer Elvis Nurikic: „ Die clevere Mannschaft hat heute gewonnen, die Saaldorfer waren uns einen Tick voraus. Wir haben unser Bestes gegeben, leider haben wir unsere Torchancen nicht genutzt, sonst wäre das Spiel anders gelaufen.“

SG RR: Löw, Baumgartner (ab 46. Schaberl A.), Neumaier, Bauer, Schaberl T., Klein, Sperr, Wieser A., Eisenauer, Maier (ab 70. Pichlmeier), Hundschell

Tore: 0:1 Hillebrand (52) – 0:2 Hauser (90+2)

Schiedsrichter: Michael Krug (München)

Zuschauer: 150

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.