Der Kripo ins Netz gegangen

Polizeipräsidium am Mittag: Festnahme von vier Tatverdächtigen nach Einbruch in Apotheke

image_pdfimage_print

Am frühen Montagmorgen des 24. August waren Unbekannte gegen 4 Uhr in eine Apotheke in der Rosenheimer Lessingstraße eingebrochen und hatten Bargeld erbeutet. Die Täter waren unerkannt geflüchtet. Der Kripo gelang es nun, vier Tatverdächtige zu ermitteln, meldet das Polizeipräsidium am heutigen Mittwochmittag …

Die Täter waren über ein Seitenfenster in das Ladengeschäft gelangt, hatten dieses durchsucht und schließlich Bargeld erbeutet. Eine Anwohnerin war auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte die Polizei alarmiert. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen war zunächst ohne Erfolg verlaufen.

Das Fachkommissariat 2 der Kriminalpolizei Rosenheim hatte unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Rosenheim umgehend die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Die Beamten konnten nun insgesamt vier Tatverdächtige ermitteln, gegen die der dringende Tatverdacht besteht, an dem Einbruch beteiligt gewesen zu sein. Es handelt sich um eine 22-jährige Frau mit deutscher Staatsangehörigkeit, einen 17-jährigen Jugendlichen mit serbischer Staatsangehörigkeit und zwei 18-jährige Männer, ebenfalls mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Alle vier Tatverdächtigen sind in Stadt und Landkreis Rosenheim wohnhaft. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren