„Der Kirschgarten“ in der dritten Runde

Theater Wasserburg: Tschechow-Stück wird nochmals aufgenommen

image_pdfimage_print

„Der Kirschgarten“ hatte im Theater Wasserburg in der Spielzeit 2017/2018 Premiere. In der Spielzeit 2018/2019 folgte aufgrund des Publikumszuspruchs die erste Wiederaufnahme, nun wird die Produktion erneut wiederaufgenommen und geht damit in die dritte Runde. 

Anton Tschechow befasst sich in diesem Bühnenstück mit einem Landstrich, mit dem es zugrunde geht. Es gäbe zwar ein paar Lösungsansätze, aber irgendwie scheinen alle, die es betrifft, unfähig zu handeln. Es wird in der Vergangenheit geschwelgt, sinniert und gefeiert. Hauptsache, der Realität nicht ins Auge sehen müssen – Verdrängung statt Veränderung.

Regie: Uwe Bertram. Es spielen: Thomas Dehler, Nina Selma Frank, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Carsten Klemm, Nik Mayr, Leonhard Schilde, Annett Segerer, Regina Alma Semmler und Mike Sobotka. Spieltermine sind am Freitag, 8. November, Samstag, 9. November, Samstag, 18. Januar, und Sonntag, 19. Januar. Beginn ist freitags und samstags um 20 Uhr, am Sonntag um 19 Uhr.

Mehr Informationen sowie Karten und tagesaktuelle Hinweise zu Spielplanänderungen gibt es über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf sind in der Gäste-Information, im Innkaufhaus und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Foto: Christian Flamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren