„Der Kirschgarten“ hat Premiere

Die Welt im Wandel: Schauspiel von Anton Tschechow ab Freitag am Theater Wasserburg

image_pdfimage_print

Der Kirschgarten – ein wunderschönes Refugium, das jahrzehntelang die gesellschaftliche Stellung und das Einkommen der Familie um Gutsbesitzerin Ljubow Ranjewskaja absicherte. Ein Sehnsuchtsort, der nun aber finanziell und ideell nutzlos geworden ist. Ein Teil der Familie lebte im Ausland über seine Verhältnisse, während  andere mehr schlecht als recht versuchten, den Familienbesitz zu erhalten. Eine Zwangsversteigerung droht. Premiere dieses Stücks von Anton Tschechow am Theater Wasserburg ist …

… am Freitag, 23. März, um 20 Uhr.

Regie führt Uwe Bertram.

Es spielen Nina Selma Frank, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Carsten Klemm, Nik Mayr, Frank Piotraschke, Leonhard Schilde, Annett Segerer, Regina Alma Semmler und Mike Sobotka.

Es gibt verschiedene Lösungsansätze, den Kirschgarten zu retten. Sie drehen sich um Lopachin, den ehemaligen Diener der Familie, der mittlerweile vermögend ist.

Den Kirschgarten abholzen und Ferienhäuser bauen, um den Garten in ein profitables Unternehmen zu verwandeln, wäre die eine. Eine andere, die Töchter gewinnbringend zu verheiraten. Und außerdem gäbe es da noch eine reiche Tante. Doch anstatt anzupacken, wird in Erinnerungen aus der guten, alten Zeit gebadet und zwischen Partystimmung und Lethargie geschwankt.

Die Welt ist im Wandel. Angst vor Veränderung ist allgegenwärtig. Die Realität leugnen, den anstehenden, gesellschaftlichen Umbruch ignorieren, bis es zu spät ist. Früher war alles besser? Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

Für die Premiere gibt es nur noch wenige Karten.

Weitere Spieltermine: 24. März und 13., 14., 15., 20., 21., 22. April sowie auf den 14. Wasserburger Theatertagen am 4. Mai.

Beginn ist freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.

Mehr Informationen sowie Karten gibt es im Internet über www.theaterwasserburg.de.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Fabula und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg oder beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Foto: Christian Flamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.