Der Kapitän geht von Bord

TSV Wasserburg: Dominik Haas hängt seine Fußballschuhe an den Nagel

image_pdfimage_print

Dominik Haas, Kapitän des Bayernligisten TSV 1880 Wasserburg, beendet sein Karriere. Das gaben die Löwen über die sozialen Medien bekannt. Der 36-Jährige kam 2014 zum TSV und stieg mit den Wasserburgern von der A-Klasse bis in die Bayernliga auf. Beim Spiel gegen den TSV Kottern – vor der Corona-Zwangspause – verletzte sich Haas schwer an der Schulter und konnte nicht mehr für sein Team auflaufen. Foto: John Cater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Der Kapitän geht von Bord

  1. Robert Zeislmeier

    Alles Gute Domi. Schade dass du aufhörst.

    Antworten
  2. Merci Domi #8 für die tolle Zeit mit Dir bei den Wasserburger Löwen von der A-Klasse bis in die Bayernliga als Kapitän bist Du immer voran marschiert und hast das Team motiviert – nicht zu toppen – Chapeau. Ich Durfte Dich bei den 5 Aufstiegen als ‚Stimme der Löwen‘ begleiten und hoffe Du bleibst den Löwen treu und bist beim Fussballcamp wieder dabei, deine Quizrunde ist legendär. Du wärst das perfekte Vorbild Für die Jung Löwen.

    Antworten
  3. Schade , schee wars mit dir

    Antworten
  4. a gegner vo hinterm Haus

    Sorry, Herr Stadionsprecher!
    Ich muss Dich da kurz berichtigen…
    Domi ist/war ein Vorbild für jeden Fussballer! Ob jung oder alt!
    Ausserdem wird es Wenige geben, die ein schlechtes Wort über ihn verlieren würden!
    Alles richtig gemacht, Domi!
    Ich freue mich auf deine letzten Minuten!
    Ich bin da!!!

    Antworten
    1. Was war jetzt beim „Stadionsprecher“falsch, dass du ihn berichtigen musst?

      Antworten
  5. a gegner vo hinterm Haus

    Berichtigen war das falsche Wort.
    Hinzufügen wäre besser gewesen…
    Hoffe, du bist zufrieden…

    Antworten