Der Heinz moand: „So ein Saustoi!“

Wasserburgs Saubermann ist sauer: Immer wieder der Parkplatz an der Rampe

image_pdfimage_print

Der Heinz, den die Wasserburger als Saubermann ihrer Stadt kennen, ist eigentlich ein Gemütsmensch. Doch derzeit ist er stinksauer. „An der Rampe herrscht ein richtiger Saustoi. So geht doch des ned“, ärgert sich der Heinz. Immer öfter leeren offenbar Autofahrer ihre vollen Aschenbecher einfach auf dem Parkplatz unter ihrem Pkw aus. Und dann auch noch das …

Heute wurde an der Rampe offenbar kräftig Brotzeit gemacht – und der Müll blieb einfach liegen. „Dabei san doch ned weit weg Abfalleimer aufgstellt. I versteh des ned.“

Seinen Kübel will der Heinz diesmal nicht an den Nagel hängen. Vergangenes Jahr hatte er nämlich schon mal aus Protest gegen den Saustoi gestreikt. „Das muss vorerst reichen“, schmunzelt er und appelliert an die Autofahrer: „Schmeist’s doch bitte Euren Müll in die Mülleimer!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Der Heinz moand: „So ein Saustoi!“

  1. Recht hat er. Es ist eine Sauerei. Weil’s halt den Leuten egal ist

    81

    0
    Antworten
  2. An die umweltsünder, schämt euch ernsthaft! Euch sollte man Sozialstunden, und das das ganze Jahr aufbrummen, so eine Arbeit wie Heinzi das macht. Ein riesen Dank an unseren Heinzi, der Tag täglich aus tiefstem Herzen und mit Leidenschaft das Ganze freiwillig macht! Solche Leute braucht das Land definitiv mehr!

    81

    2
    Antworten
  3. Da muß man dem Heinz schon beipflichten, ich bin ja selbst immer entsetzt wenn der Inndamm so vermüllt wird vom Bruck’n Wirt bis zum Kraftwerk vor allem jetzt wo die Berufschüler wieder da sind und vor allem mutwillig Flaschen kaputtmachen und unsere Hunde sich daran verletzen

    59

    5
    Antworten
  4. Danke Du gute Seele der Stadt, schön dass Du Dich so selbstlos einbringst und den Saustall der anderen aufräumst! Das ist gelebte Nächstenliebe und muss Dir erst mal wer nachmachen!!!

    74

    2
    Antworten
  5. Solche Saubären sollten mal die Arbeit 14 Tage vom Heinz übernehmen , das ist besser als eine Geldstrafe. Den Heinz sollte man in der Zeit Wellness Urlaub angedeihen lassen. Aber wie ich Heinz einschätze wird er am zweiten Tag wieder seine Zange und seinen Eimer auspacken und vor Ort die Umwelt Säubern.

    39

    2
    Antworten
  6. Vielen Dank Heinz für deine unermütliche Arbeit für unsere schöne Stadt Wasserburg.
    Auch wenn dieser Anlass nicht so toll ist.

    30

    1
    Antworten