Der Gießkopf-Klau geht um

Kaum sind die Kannen am Friedhof ausgerüstet, schon sind die Plastikteile wieder weg

image_pdfimage_print

Sechs Kannen, fünf davon ohne Gießkopf – ein typisches Bild am Wasserburger Altstadtfriedhof. „Das kann doch nicht sein. Wer klaut denn solche billigen Plastikteile?” Stadtrat Armin Sinzinger ist echt sauer. „Jedesmal, wenn der Bauhof die Gießköpfe erneuert hat, dauert es nur ein paar Tage und sie sind wieder weg”, schüttelt Sinzinger den Kopf. „Auch wenn’s nur eine Kleinigkeit ist: Es ist gerade jetzt im Sommer einfach nur ärgerlich, wenn die Gießköpfe fehlen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Der Gießkopf-Klau geht um

  1. Das, glaub ich, ist das kleinere Übel, wenn man sieht, was die Leute alles zum Kompost am Herder- Friedhof schmeißen.

    Kerzen, Plastik, Glas etc. Das sind genau die, die zu Hause am liebsten ihren Rasen saugen würden …

    42

    1
    Antworten