Der gar nicht so stille Karfreitag …

... für die Polizei Wasserburg: Ruhestörung, Alkohol am Steuer und Drogen im Gepäck

image_pdfimage_print

Die Nacht des gestrigen Karfreitages brachte den Beamten der Polizeiinspektion Wasserburg einiges an Arbeit, melden diese am heutigen Karsamstag-Morgen. Gestern um 23 Uhr musste zu einer Ruhestörung in der Wasserburger Ledererzeile ausgerückt werden. Einige Jugendliche hatten dort eine private Party veranstaltet, waren aber gerade dabei, diese aufzulösen. Die Ruhe konnte somit schnell wieder hergestellt werden. Im Anschluss darauf wurden im Dienstbereich Verkehrskontrollen durchgeführt.

Kurz vor Mitternacht stellte sich bei der Kontrolle eines 26-jährigen BMW-Fahrers aus Maitenbeth heraus, dass dieser deutlich alkoholisiert war.

Ein Alkoholtest ergab 1,5 Promille. Der junge Mann musste die Beamten auf die Dienststelle begleiten und eine Blutentnahme erdulden.

Ihn erwarten nun eine Geldstrafe und der Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Gegen 1 Uhr am heutigen Samstag wurde ein 21-jähriger Wasserburger kontrolliert. Er hatte – laut Polizei – eine ‚geringe Menge Marihuana‘ bei sich. Die Polizei durchsuchte daraufhin gleich mal die Wohnung des jungen Mannes. Dort fanden die Beamten weiteres Rauschgift, das sicher gestellt wurde.

Auch gegen den 21-Jährigen wurde eine Strafanzeige erstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.