Der Frühling startet durch

Da wird die Ausgangsbeschränkung für manchen wieder zum besonderen Härtefall: Fürs Wochenende sagen die Wetterexperten bestes Frühlingswetter mit über 20 Grad voraus. „Eigentlich macht es ja Spaß, schönes Frühlingswetter anzukündigen. In diesen Tagen weiß man aber als Meteorologe nicht so wirklich, wie man die ganze Sache passend verpacken soll”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met. „Man kann derzeit jedenfalls nicht von tollem Ausflugswetter sprechen.”

Trotzdem wird das Wetter nun zum Beginn der Karwoche so richtig schön. Ab Samstag setzt sich die Sonne überall durch und es ist auch am Sonntag sonnig und wird deutlich wärmer. Der Sonntag bringt sogar bis zu 23 Grad. Ab 25 Grad würden wir sogar schon von einem ersten Sommertag sprechen. Und auch das Wetter in der gesamten Karwoche verspricht frühlingshaft schön zu werden.

Der erste Ostertrend: Frühlingswetter in Sicht!

Leider bedeuten die warmen Tage nichts Gutes für Allergiker. Nun fliegt die sehr allergene Birkenpolle.

„Überall schnupfen und husten die Allergiker, doch in diesen Zeiten kann das ganz schön uncool sein. Da wird man schnell schief angeschaut.

Ein weiteres Thema ist der ausbleibende Regen. Bis Ostern sind kaum nennenswerte Niederschläge in Sicht. Es geht viel zu trocken weiter. Der März 2020 war übrigens wie im Vorfeld vom US-Wetterdienst NOAA angekündigt zu warm, zu trocken und zu sonnig. Es gab 40 Prozent mehr Sonnenschein als üblich. Die Temperaturen lagen zwei Grad über dem Klimamittel und es fiel rund 13 Prozent zu wenig Niederschlag“, erklärt Jung.