Der Blick zum Himmel

In der Sonntagnacht: Solarstromsternwarte im Wildpark Oberreith geöffnet

image_pdfimage_print

In der Nacht vom kommenden Sonntag auf Montag wird ab 22 Uhr das diesjährige Maximum des Meteorschauers der Perseiden erwartet, im Volksmund auch bekannt als „Laurentiustränen“. Nur einen Tag nach Neumond wird die Beobachtungsmöglichkeit dieser Sternschnuppen nicht durch das Mondlicht beeinträchtigt. Für alle Nachtschwärmer, die das Ereignis abseits von Lichtverschmutzung beobachten möchten, öffnen die Mitglieder von Astronomie im Chiemgau e. V. am Sonntag ab 22 Uhr die Pforten ihrer Solarstromsternwarte im Wildpark Oberreith …

… und bieten darüber hinaus Gelegenheit zur Beobachtung weiterer Himmelsobjekte mit dem großen Teleskop der Sternwarte.

Der Eintritt ist an diesem Abend frei, Spenden, die dem gemeinnützigen Verein zugute kommen, werden gerne entgegen genommen.

Unter der Telefonnummer 08073 9147161 ist ab etwa eine Stunde vor Beginn des Beobachtungsabends zu erfahren, ob die Beobachtung witterungsbedingt tatsächlich stattfinden kann.

Es wird dringend angeraten, warme Kleidung für die kühleren Temperaturen in der Nacht mitzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren