Der Beginn liegt genau 50 Jahre zurück …

Besondere Freunde: Ehemalige Schüler aus Deutschland und Korea im Inn-Salzach-Klinikum

image_pdfimage_print

Eine koreanische Stimmung herrschte am kbo-Inn-Salzach-Klinikum: In der Kirche St. Raffael wurde ein koreanischer Trommeltanz aufgeführt und ein Gottesdienst wurde von Pfarrer Jakubowski teilweise sogar in koreanischer Sprache gehalten. Der Hintergrund dieser außergewöhnlichen Begebenheit liegt bereits 50 Jahre zurück…

Vor 50 Jahren holte das kbo-Inn-Salzach-Klinikum, damals noch unter dem Namen Bezirkskrankenhaus Gabersee, 21 Koreanerinnen aus Seoul nach Deutschland (unser Foto unten), um die Ausbildung zur Krankenschwester an der hauseigenen Berufsfachschule zu absolvieren.

Dieses Programm fand damals als Entwicklungshilfe statt und wurde von der „Gesellschaft zur Förderung und Betreuung asiatischer Studenten“ sowie der Gesellschaft „Unio caritatis“ unterstützt.

Vier der koreanischen Schülerinnen verabschiedeten sich nach einem Vorschuljahr, das der Anpassung und dem Deutschunterricht galt, wieder und gingen zurück in ihr Heimatland. Die restlichen 17 Koreanerinnen aber schlossen die Ausbildung mit Erfolg ab und verpflichteten sich, noch ein weiteres Jahr in Gabersee zu arbeiten.

Jede dieser ausgebildeten Krankenschwester blieb auch über das Pflichtjahr hinaus in Deutschland und baute sich hier ein eigenes Leben auf. Eine von ihnen arbeitet heute noch in Gabersee.

Eine andere studierte Medizin und arbeitet bis dato als Ärztin in Deutschland. Bernadetta Lily-Obalski gründete im Schwarzwald ihren eigenen medizinischen Dienst und beschäftigte bis zu neun Mitarbeiterinnen. Sie war es auch, die das erste Kurs-Treffen initiiert hat.

Seit 1975 trifft sich der Kurs 13, der aus den Koreanerinnen und deutschen Schülern bestand, mit dem darauffolgenden Kurs 14 zu regelmäßigen Klassentreffen. heuer nun fand nun das 50-jährige Treffen statt.

Nach dem gemeinsamen Gottesdienst setzten sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler auf Einladung von Dr. Theodor Danzl, dem Geschäftsführer des kbo-Inn-Salzach-Klinikums, im klinikeigenen Casino bei Kaffee und Kuchen zusammen, schwelgten in alten Geschichten und sahen sich Bilder ihrer gemeinsamen Ausbildung an.

Der Besuch der Berufsfachschule für Krankenpflege in Gabersee rundete das Treffen ab. Danach ging es zu einem gemütlichen Beisammensein im Gasthof Brunnlechner in Babensham, wo lustige Anekdoten aus der Ausbildungszeit zum Besten gegeben wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren