Den Nachbarn sei Dank …

Eine 54-Jährige kochte am gestrigen Dienstagnachmittag in ihrer Küche in Rosenheim eine Eierspeise. Sie ging danach kurz aus der Küche. Sie gab an, wohl kurz eingeschlafen zu sein und die Eierspeise brannte derweilen in der Pfanne auf dem Herd an. Der dadurch entstandene Rauch breitete sich in der Wohnung und im Haus des Mehrfamilienhauses aus und aufmerksame Nachbarn alarmierten die Feuerwehr.

Die Rettungskräfte konnten die Wohnungsinhaber aufwecken und ihre Wohnung samt Treppenhaus wurde anschließend von der Feuerwehr gelüftet.

Es kam zu keinen Verletzten, Sachschaden entstand nicht.

Nur Minuten später ereignet sich im Nachbar-Anwesen ein ähnlicher Vorfall. Ein 44-Jähriger stellte sein Essen auf den Herd und ging kurz danach in den Keller. In der Zwischenzeit brannte sein Essen im Kochtopf ebenfalls an und der Rauch breitete sich auch hier im Treppenhaus des Mehrfamilienhaus aus.

Die Feuerwehr lüftete das Anwesen samt Wohnung und auch hier kam es zum Glück zu keinen Verletzten oder zu einem Sachschaden.

Gegen beide Personen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet nach dem Landesstraf-/Verordnungsgesetz mit der Vorschrift zur Verhütung von Bränden.