Den Fuß in der Tür

Eiselfinger Gemeinderat beauftragt Mobilfunk-Gutachten, um auf neue Standort-Suche einwirken zu können

Es geht um den Bereich der künftig entfallenden Mobilfunk-Sendestation in Gammersham: Der Gemeinderat Eiselfing hat jetzt ein Fachbüro mit der Erstellung eines Gutachtens zur Standort-Analyse beauftragt. Weil seitens des bisherigen Netzbetreibers bereits neue Suchkreis-Bestrebungen laufen, wäre das Risiko für die Gemeinde zu groß, ohne ein Fachgutachten im Sinne der Bürger überhaupt noch aktiv auf die Standort-Suche einwirken zu können. Dann würde sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der Netzbetreiber einen nicht abgestimmten Standort mit jahrelanger Bindung festlegt – und Eiselfing in einer möglichen juristischen Auseinandersetzung zu spät reagieren könnte.

In der Beratung des Gemeinderats über die Erforderlichkeit beziehungsweise den Nutzen des schließlich beauftragten Fachgutachtens ging es vor allem darum:

Dass es damit nun bereits während der Bearbeitungsphase möglich ist, auf die Standort-Planungen der verschiedenen Mobilfunkanbieter Einfluss zu nehmen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren