Demo-Zug und Kundgebung

„Solidarität ist Zukunft“: DGB lädt am Samstag ein - Vertreter von Fridays For Future und Gewerkschaftsjugend sprechen

„Solidarität ist Zukunft.“ So lautet das Motto der DGB-Gewerkschaften zum diesjährigen Tag der Arbeit am kommenden Samstag, 1. Mai 2021.der Treffpunkt ist um 9.30 Uhr – nach einem Demo-Zug durch Rosenheim – vorbehaltlich der behördlichen Auflagen – findet dann anschließend als Präsenzveranstaltung vor dem Gewerkschaftshaus in der Brixstraße 2 eine Kundgebung statt. Es sprechen neben Herbert Thiermeyer vom Verdi-Landesbezirk Bayern auch Vertreter von Fridays For Future sowie der Gewerkschaftsjugend, meldet der DGB heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Demo-Zug und Kundgebung

  1. Gibt also doch noch gute Demos… ich dachte schon das Land wird nur noch geflutet von Verschwörungstheoretikern…

    Antworten
  2. Ich bin irritiert. Bei “anderen” Demos kommt sofort die Keule mit “Die spielen mit dem Tod”, “unverantwortlich”, “bleibt zuhause!”, “Teilnehmende sollen dann bitte auch auf eine Behandlung verzichten”, “Covidioten”, “Spinner” … wo also bleibt der Aufschrei;-)? Oder macht Covid einen Unterschied bei der Gefährlichkeit, wenn die Themen passen?

    Antworten
  3. Bin ganz bei Ihnen..demokrat…!!

    Antworten
  4. Auch diese Demo hat zu Corona Zeiten nichts auf der Straße zu suchen,
    der DGB soll zuhause bleiben, so wie alle anderen auch

    Antworten
  5. Danke, demokrat. So ist mein eigtl. ironischer Kommentar oben drüber in richtige Worte gefasst.

    Antworten
  6. Genau gebe allen Recht in diesen Zeiten sollten alle Demos verboten werden aber anscheinend gibt es ausgerechnet dort kein Corona

    Antworten