Demo verlief friedlich

Rund 500 Teilnehmer bei Kundgebung und Marsch gegen Maskenpflicht für Kinder

image_pdfimage_print

Unter dem Thema „Für unsere Kinder – Sofortige Abschaffung der angeordneten Maskenpflicht im Unterricht“ war bei der Stadt Rosenheim eine Versammlung angezeigt für den gestrigen Samstag angezeigt worden. Mit Beginn der Auftaktkundgebung um 14 Uhr und entsprechenden Redebeiträgen, folgte anschließend ein Aufzug durch die Rosenheimer Innenstadt.

Waren am Anfang der Versammlung auf dem Areal Mangfallpark-Süd rund 200 Personen anwesend, so schätzt die Rosenheimer Polizei die Teilnehmer am Umzug später auf rund 500 Personen.

In den Zug gliederten sich nach und nach Passanten ein, die sich dem Zug mit anschlossen. Die Mindestabstände wurde eingehalten und der Mund- und Nasenschutz getragen, meldet die Polizei.

Gegen drei Personen leitete die Rosenheimer Polizei ein Bußgeldverfahren nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz ein. Diese drei Personen störten mehrfach die Versammlung durch Videoaufnahmen und störende Gesprächsverläufe und Handlungen gegenüber den Teilnehmern. Nach mehrfacher Aufforderung des Versammlungsleiters hin, entfernten sich diese Personen nicht aus der Versammlung, weshalb die Rosenheimer Polizei Maßnahmen nach dem Versammlungsgesetz zum Ausschluss aus der Versammlung treffen musste.

Im weiteren Verlauf erfolgten Platzverweisen. Zusammenfassend verlief die Versammlung sonstig störungsfrei. Im nachmittäglichen Verkehr der  Rosenheimer Innenstadt kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren