Das tut gut!

Volley-Bundesliga III: Der Spielbericht zum Top-Start der Eiselfinger Damen

image_pdfimage_print

„Das ist mal ein toller Saisonauftakt“, so Kapitänin Katrin Krieger von den Eiselfinger Volleyball-Damen nach ihrem Sieg im ersten Spiel der neuen Bundesliga III-Saison. Wie bereits kurz berichtet, gewann das Team mit 3:0 bei den Lohhofern. „Die letzten Jahre waren wir beim ersten Saisonspiel immer in der eigenen Halle und wir hatten ganz Eiselfing im Rücken. Dass es jetzt auch auswärts klappt, das tut richtig gut und motiviert uns für das kommende Spiel am nächsten Samstag daheim gegen Altdorf umso mehr!“ Der Spielbericht …

Das kann man als einen gelungenen fünften Saison-Auftakt in der Dritten Liga Ost bezeichnen:

Die Volleyball-Damen des TSV Eiselfing gewinnen ihr erstes Spiel der Saison und schlagen den SV Lohhof II auswärts mit 3:0.

Die Startsechs von Randy Heidlinger begann zunächst noch etwas nervös, nach den ersten zehn gespielten Punkten stand es bereits 8:2 für Lohhof. Aus einer starken Annahme heraus konnte zunächst zu wenig Druck am Netz aufgebaut werden – und Lohhof nutzte das gekonnt aus. Doch die Kleeblätter behielten die Nerven und spielten konsequent weiter, Punkt für Punkt.

Gegen Satzmitte konnte man sich mit guten Aufschlägen, einer kompakten Abwehr und schlagkräftigen Angriffen an die Lohhoferinnen herankämpfen. Gegen Ende des ersten Satzes zog Eiselfing am jungen Team um Spielertrainerin Claudia Mürrle vorbei und am Ende hieß es 25:22 für den TSV.

Jetzt starteten die Mädels aus Eiselfing deutlich gelöster, aber dennoch konzentriert. Im zweiten Satz erspielte man sich gleich zu Beginn einen Fünf-Punkte-Vorsprung – mit guten Aufschlägen, einer stabilen Block- und Abwehrarbeit und einer konstanten Ballverteilung durch Zuspielerin Selina Hasenöhrl hielt man Lohhof gut in Schacht.

Auch der zweite Satz ging verdient mit 25:20 nach Eiselfing. Zu diesem Zeitpunkt konnte man bereits einen Punkt für die Tabelle verzeichnen und die mitgereisten Eiselfinger Zuschauer hatten sichtlich Spaß an der Vorstellung ihrer Mannschaft und konnten zurecht jubeln.

Doch noch war das Spiel nicht vorbei und Lohhof ist den Eiselfingerinnen seit Jahren als sehr willensstarke Mannschaft bekannt.

Das Team um Spielführerin Katrin Krieger wollte den Sack zu machen und das zeigten die Mädels auch dann im dritten und letzten Satz. Den Beteiligten bot sich ein ähnliches Bild wie im zweiten Satz.

Bereits am Anfang erspielten sich die Kleeblätter wieder einen Fünf-Punkte-Vorsprung, der in der Mitte des Satzes bis zu acht Punkte ausgebaut werden konnte. Ein robuster Block auf allen Netzpositionen auf Eiselfings Seite und tolle Abwehraktionen von Libera Krissi Aringer machten es den Lohhoferinnen richtig schwer, den Ball im gegnerischen Feld zu versenken.

Doch gegen Ende des dritten Satzes, wo es schon so deutlich schien, kämpfte sich die Heimmannschaft nochmal heran, mit zwischenzeitlich 21:19 aus Eiselfings Sicht wurde es nochmal spannend.

Aber Randys Ladies behielten die Nerven, mit präzisen Aufschlägen setzte Manu Schneider Lohhofs Annahme nochmal ordentlich und erfolgreich unter Druck, doch leider ging der Matchball ins Netz. Gleich im Ballwechsel darauf gaben die Kleeblätter die richtige Antwort und holten sich den dritten Satz mit 25:20 und somit das Spiel mit 3:0.

dh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren