Das Theater Wasserburg beginnt wieder

Nur noch vier Wochen Geduld: Gleich zwei Premieren in kurzer Zeit geplant - Neue Reihe mit Lesungen

image_pdfimage_print

Der so wunderbare Plan ist, schon ganz bald in nur kurzer Zeit gleich zwei Premieren in der so schwierigen Corona-Zeit zu feiern: Am Theater Wasserburg soll es endlich wieder losgehen – erst unter der Regie von Uwe Bertram und Mario Eick ab dem Freitag, 2. Oktober, mit den Hoffmanns Erzählungen. Mit Susan Hecker, Hilmar Henjes, Pit Holzapfel, Georg Karger, Anno Kesting, Nik Mayr, Wolfgang Roth, Leonhard Schilde, Annett Segerer und Regina Alma Semmler auf der Bühne. Und während das Tagebuch der Anne Frank dann ab dem 10. Oktober eine Wiederaufnahme erfahren soll, steht am 23. Oktober schon die nächste Premiere an: „Krankheit der Jugend“ (Foto) unter der Regie von Susan Hecker …

Ferdinand Bruckners Stück „Krankheit der Jugend“ spielt in Zeiten, in denen eine Gesellschaft keine bürgerlichen Werte mehr hat. Marie, eine Medizinstudentin, lädt zur Promotionsfeier in ihrer WG. Ein Beziehungskarussell von Machtrausch, Kriminalität und Selbstzerstörung beginnt. Keine Figur findet aus dem Egotrip heraus, keine Bezugspunkte außerhalb ihrer selbst, keine gesellschaftliche Vision oder Utopie …

Regie: Susan Hecker.
Es spielen: Amelie Heiler, Hilmar Henjes, Nik Mayr, Magdalena Müller, Annett Segerer.

Zudem wird es am 15. Oktober eine Lesung aus verbrannten Büchern geben – der Auftakt einer neuen Reihe VERBRANNTES in Zusammenarbeit mit der VHS Wasserburg.

Der Kartenvorverkauf fürs Theater Wasserburg wird in Kürze starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Das Theater Wasserburg beginnt wieder

  1. Ich freu mich ,,,

    Antworten
  2. Ich freue mich? Dass wir wieder die ansprechenden Theaterabende und die Lesung genießen können und ich wünsche euch viel Erfolg
    Korbinian

    Antworten