Das Tagebuch der Anne Frank

Am Theater Wasserburg: Annett Segerer spielt Solo-Abend

image_pdfimage_print

„Das Tagebuch der Anne Frank“, ein Solo-Abend aus der letzten Spielzeit mit Annett Segerer in der Regie von Mario Eick, wird am Samstag, 10. Oktober, 20 Uhr, im Theater Wasserburg wieder aufgenommen. Das Stück erzählt die Erlebnisse von Anne Frank nicht einfach nach, sondern lässt ihre Gedankenwelt entstehen und spürbar werden. Die Texte stammen aus der Originalfassung, die vom Anne Frank Fonds Basel autorisiert wurde.

Die weiteren öffentlichen Vorstellungstermine: Sonntag, 11. Oktober, um 19 Uhr, sowie Freitag und Samstag, 18. und 19. Dezember, jeweils um 20 Uhr. Schulen können Anfragen für Vorstellungen unter der Woche im Theater Wasserburg direkt an die Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters, Annett Segerer, Telefon 08071/597345 oder E-Mail segerer@theaterwasserburg.de, richten.

Mehr Informationen sowie Karten und tagesaktuelle Hinweise zu Spielplanänderungen gibt es über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf sind in der Gäste-Information, im Innkaufhaus und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Im Haus gelten derzeit die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Die Maske kann am Sitzplatz im Theatersaal abgenommen werden.

Foto: Christian Flamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Das Tagebuch der Anne Frank

  1. Absolut empfehlenswert!!!

    Antworten