Das sind sie: Die kommenden Gegner!

Die Einteilung der Fußball-Bayernliga mit dem TSV Wasserburg im Überblick

image_pdfimage_print

Am gestrigen Abend wurde sie offiziell bekannt gegeben – die Einteilung der Fußball-Bayernliga für die neue Saison. Die Bayernliga startet in knapp fünf Wochen am Wochenende 13./14. Juli 2019. Der letzte Spieltag findet am 23. Mai 2020 statt. Und das sind sie: Die 17 kommenden Gegner des Aufsteigers TSV Wasserburg im Überblick – von der Zweiten der Münchner Löwen bis zur Zweiten des FC Ingolstadt …

SSV Jahn Regensburg II, SV Pullach, TSV 1865 Dachau, TSV 1874 Kottern, TSV Schwabmünchen, TSV 1861 Nördlingen, TSV 1860 München II, SV Kirchanschöring, TSV Schwaben Augsburg, SpVgg Hankofen-Hailing, FC Ismaning, FC Pipinsried, FC Ingolstadt 04 II, TSV 1882 Landsberg, SV Donaustauf, FC Deisenhofen, Türkspor Augsburg 1972

Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die beiden Bayernligen Nord und Süd für die Saison 2019/20 eingeteilt. Nachdem der FC Würzburger Kickers überraschend sein U23-Team vom Spielbetrieb der Saison 2019/20 aus der Bayernliga Nord abgemeldet hat, gehen in beiden Staffeln zur neuen Spielzeit anstatt der vorgesehenen 36 Teams jetzt 35 Mannschaften an den Start: Die Nord-Staffel mit 17 Teams, die Süd-Staffel mit 18 Mannschaften.

„Durch den späten Rückzug der Würzburger Kickers haben wir in diesem Jahr leider die Konstellation, dass wir in der Nord-Staffel mit einer ungeraden Mannschaftszahl leben müssen. Das ist bedauerlich, aber leider nicht zu ändern. Nichtsdestotrotz gehen wir mit zwei sportlich attraktiven Spielklassen in die neue Saison, die beide zahlreiche Traditionsduelle garantieren“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker.

Bayernliga Nord (17 Teams)

DJK Gebenbach, Würzburger FV, TSV Großbardorf, SV Seligenporten, SC Eltersdorf, SpVgg Bayern Hof, DJK Don Bosco Bamberg, TSV Abtswind, SpVgg Ansbach, DJK Ammerthal, ATSV Erlangen, 1. FC Sand, FC Eintracht Bamberg 2010, TSV Karlburg, FC Viktoria Kahl, ASV Cham, DJK Vilzing

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren