Das Lächeln von Dr. Thomas Brei!

Am Sonntag: Vortrag über das Lebenswerk des Wasserburger Arztes und Priester

image_pdfimage_print

 

Beeindruckende Spenden, die bei ihnen (Foto) ankommen, um miteinander zu helfen – eine ganze Zahnarzt- und auch eine Augenarztpraxis zum Beispiel! Constanze Bär berichtet am nächsten Sonntag, zweiter Advent über das Lebenswerk von ihm: Dr. Thomas Brei (2. von rechts)! Der Wasserburger Arzt und Priester arbeitet ja seit 2011 unermüdlich als Missionar in Tansania. Am Sonntag ist erst in Wasserburg eine Abendmesse in St. Konrad um 19 Uhr, dann der Vortrag im Pfarrsaal. Es gibt aktuelle Infos und Fotos. Hier ein erster Eindruck vorab …

In den letzten Jahren war Dr. Thomas Brei mit dem Bau eines neuen Krankenhauses, der St. Clare Clinic in Mwanza, beschäftigt.

Von Wasserburg aus wurden zwei Übersee-Container mit medizinischen Geräten, religiösen Gegenständen, Werkzeug und Büromöbel/-material gefüllt. Unter den zahlreichen Spenden war zum Beispiel auch eine komplette Zahnarztpraxis, eine Augenarztpraxis … und eine komplette Kapelle mit Altar, Tabernakel, Messgewändern, Kelchen, Monstranzen!

Der Ambulanz-Bereich …

Gleichzeitig wurden aus Laupheim (Ulm) zwei Container mit 80 Krankenhausbetten verschickt.

Die Zahnarzt- und Augenarztpraxis ist betriebsbereit – es wird sogar schon damit gearbeitet.

Die anderen Abteilungen werden zur Zeit eingerichtet, so dass die Klinik demnächst eröffnet werden kann.

Josef Janorschke

Der Empfangstresen …

 Provisorisches Überwachungszimmer …

Der Schock-Raum …

Der letzte Schliff …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Das Lächeln von Dr. Thomas Brei!

  1. Was Dr. Thomas Brei in Afrika, zustande gebracht hat bzw. zustande bringt, ist unglaublich.

    Er setzt sich für Menschen mit seiner ganzen Kraft voll ein, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

    Ich war bereits 2 x in Afrika, das Land ist wunderschön und die Tierwelt einzigartig. Heuer habe ich Dr. Thomas Brei in der St. Claire-Klinik bei seiner täglichen Arbeit kennengelernt.

    Der Mann strahlt nur Positives aus. Das überträgt sich natürlich auf die Menschen. Er hat stets ein Lächeln und die Menschen vertrauen ihm voll. Arfika zählt zu den ärmsten Ländern der Welt.

    Dr. Thomas Brei leistet Übermenschliches und hat für jeden und jedermann immer noch ein offenes Ohr trotzdem …

    Die Menschen stehen stundenlang Schlange und nehmen weite Wege auf sich, um in seine Praxis zu kommen. Der Großteil der Leute ist arbeitslos und es geht täglich ums Überleben.

    Keine Arbeit – kein Geld!

    Viele Leute haben schon einige Tage nichts zu essen und trotzdem verzweifeln sie nicht. Sie haben keine Wahl. Wenn ich hier an unsere Wegwerfgesellschaft denke – und viele Menschen in unserem Land jammern und sind total unzufrieden, weil sie nicht mehr wissen, was sie noch brauchen könnten, sie haben ja alles, dann frage ich mich wirklich.

    Das nur nebenbei ….

    Ich wünsche Dr. Thomas Brei und seinem Team stets eine glückliche Hand bei ihrer erfolgreichen Arbeit und auch den hilfesuchenden Menschen, dass sie trotz ihrer großen Sorgen ein wenig Lebensglück erfahren können und die Hoffnung nicht aufgeben. Alles Gute!

    31

    3
    Antworten