Das Glück in der Manteltasche?

Ein älterer Mann betrat gestern einen Kiosk in der Innstraße in Rosenheim und ging zielgerichtet auf eine Box für Lose zur Bayernlotterie zu. Er griff mit beiden Händen in die Losbox, so die Polizei heute. Die Lose in der rechten Hand steckte er sofort in seine Manteltasche, die Lose in der linken Tasche bezahlte er mit ein paar Cent-Münzen und ging gleich wieder aus dem Laden. Der Kioskbetreiber sei von der Aktion so überrascht gewesen, dass er zunächst nicht reagiert habe …

Er lief dem Mann erst kurze Zeit später nach, doch dieser war bereits verschwunden.

Nach ersten Erkenntnissen fehlen mehrere Lose für die Bayernlotterie in einem mittleren zweistelligen Eurobereich. Eine genaue Anzahl der Lose muss noch ermittelt werden.

Der Mann wird auf etwa 70 Jahre geschätzt, mit einer Körpergröße von rund 190 cm und einer schlanken Statur.

Über eine vorhandene Videoaufzeichnung hofft die Polizei, den Täter schnell ermitteln zu können.