Das Bürgerforum informierte

Kommunalpolitischer Frühschoppen in Reitmehring

image_pdfimage_print

Das Bürgerforum hatte anlässlich seines 30-jährigen Bestehens am Sonntagvormittag ins Schützenheim eingeladen und die Reitmehringer kamen zu Freibier und Brotzeit. Zum einen, um zur Musik von Trio Mio zu feiern, zum anderen natürlich auch, um über Reitmehringer Themen zu diskutieren. Mehrfach angesprochen wurden Verkehrs- und Parkprobleme sowie die Schulwegsicherheit.

Die Reitmehringer von der Schmiedwiese und Antoniussiedlung fühlen sich wie die Attler beim ÖPNV etwas abgehängt und wünschen sich eine regelmäßigere Bus-Verbindung in die Stadt. Der geplante Zwei-Stundentakt ab 2022 sei zwar eine Verbesserung, vor allem in den Ferien, wenn die Schulbusse wegfallen, aber nachdem für die anderen Stadtbewohner ein Halbstundentakt kommen wird, sei zumindest ein Stundentakt wünschenswert, der ohne Umsteigen in die Stadt durchfährt, so die Reitmehringer.

Die Stadträte des Bürgerforums, Lorenz Huber, Norbert Buortesch und Edith Stürmlinger haben versprochen, die Reitmehringer Anliegen an die Stadt weiterzugeben.

Im Anschluss wurden die Stadtratskandidaten vom Bürgerforum für die Kommunalwahl am 15. März den Besuchern vorgestellt. „Trio Mio” spielte dann noch auf bis die letzten Besucher gegangen waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren