Dank an „Frau der ersten Stunde“

Bilanz und Ausblick beim Hauswirtschaftlichen Fachservice Rosenheim-Wasserburg

image_pdfimage_print

Bei der Jahreshauptversammlung des Hauswirtschaftlichen Fachservices Rosenheim-Wasserburg  (HWF) konnte Kassierin Lidija Morman krankheitsbedingt nicht alle Mitglieder begrüßen. Morman stellte den Kassenbericht und den Haushaltsplan vor. Schriftführerin Lisa Baumann berichtete über die Ereignisse im letzten Jahr.

Baumann, die sich als „Frau der ersten Stunde“ des seit etwa 15 Jahren existierenden Vereins nun neuen Aufgaben in ihrem Betrieb und privat widmen will, legte ihr Amt als Schriftführerin nieder. Das Vorstandsmitglied Notburga Tiefenthaler bedanke sich im Namen aller Mitglieder bei ihr und überreichte ein Geschenk. Es wurde eine neue Schriftführerin gewählt und zukünftige Termine, Fortbildungen und Aktivitäten wurden besprochen.

Der HWF ist ein Zusammenschluss von selbständigen Hauswirtschaftsmeisterinnen und Hauswirtschafterinnen. Wer Interesse an einer abwechslungsreichen Arbeit hat, gerne mit Menschen zu tun hat und eine qualifizierte Ausbildung in der Hauswirtschaft hat, ist als neues Mitglied willkommen. Der HWF bietet Unterstützung in Haushalt und Garten sowie bei der Betreuung von Familien, auch im Krankheitsfall oder als hauswirtschaftliche Versorgung im Rahmen von Verhinderungspflege.

Weitere Informationen gibt es unter info@hwf-rosenheim-wasserburg.de.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren