Damen-Doppelspitze für die Grünen

Steffi König und Katharina Hausmann an der Spitze des Wasserburger Ortsverbands

image_pdfimage_print

Der Ortsverband Wasserburg von Bündnis 90/Die Grünen hat einen neuen Vorstand. Bei der Jahreshauptversammlung wurden jetzt die Vorsitzende Steffi König (2. von rechts) sowie Kassier Rainer Kurzmeier (rechts) in ihren Ämtern bestätigt. Zweite Vorsitzende wurde Katharina Hausmann, die bisher den Beisitzer-Posten innehatte, Klaus Wimmer (links) wechselt den Posten vom Vorsitzenden zum Beisitzer. Als Gast konnten die Wasserburger Grünen Dr. Max Döring begrüßen, Finanzreferent im Bezirksverband Oberbayern und Bezirkstagskandidat aus München-Bogenhausen (Platz 18 der Liste).

Döring berichtete über die erfolgreiche Arbeit und die gute Vernetzung des vor drei Jahren neu gegründeten Bezirksverbandes mit den Kreisverbänden, der Landtagsfraktion und der Landesgeschäftsstelle.

Im anschließenden Tätigkeitsbericht der Vorstandssprecherin Steffi König wurden die vielfältigen Aktivitäten des Grünen Ortsverbandes der letzten zwei Jahre sichtbar. Neben regelmäßigen Terminen wie dem beliebten Kleidertauschmarkt im Queens, dem alljährlichen Stand am Nationenfest und dem traditionellen Grünen Stammtisch am Attler Herbstfest, fanden viele weitere Aktionen statt.

2017 lag der Schwerpunkt auf dem Bundestagswahlkampf für den Direktkandidaten Korbinian Gall mit Infoständen und hochkarätig besetzten Veranstaltungen. So konnten die Wasserburger Grünen neben der aktuellen bayerischen Spitzenkandidatin und Fraktionsvorsitzenden im bayerischen Landtag, Katharina Schulze, auch Ska Keller, Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament zu Vorträgen begrüßen.

2018 war die Roadshow der Landtagsfraktion zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht in Wasserburg zu Gast, außerdem wurde zum Beispiel sehr erfolgreich eine Müllsammelaktion am Inn durchgeführt. Diese soll als Ergänzung zur Aktion „Saubere Stadt“ auf Dauer fortgeführt werden, um das Bewusstsein der Gesellschaft für das Thema Müll und den Umgang mit unserer Umwelt zu schärfen.

Die Vorträge „Bienen schützen, Artenvielfalt erhalten“ von Dr. Bernhard Zimmer und „Lebensgrundlage Wasser erhalten“ von Rosi Steingberger wurden ebenso gut angenommen wie die Unterschriftensammlungen zum Volksbegehren „Betonflut eindämmen“.

Schatzmeister Rainer Kurzmeier ging in seinem Kassenbericht auf die Jahre 2017 und 2018 bis heute ein. Das Konto ist trotz hoher Ausgaben im vergangenen Jahr für den Wahlkampf gut gefüllt. Positiv ausgewirkt auf die Finanzen hat sich dieses Jahr das Wasserburger Nationenfest, bei den Spenden ist allerdings noch Luft nach oben.

Der Grüne Ortsverband mit seinem neu gewählten Vorstand blickt positiv in die Zukunft. Im Augenblick steht jedoch vorerst alles im Zeichen des Landtags- und Bezirkstagswahlkampfs.

Die kommenden Samstage bis zur Wahl – so wie auch gestern – stehen die Wasserburger Grünen am Infostand in der Wasserburger Hofstatt, um ihre Sprecherin Katharina Hausmann zu unterstützen, die als Bezirkstagskandidatin für den Stimmkreis Rosenheim-West auf Platz 13 der Liste antritt.

Höhepunkt des Grünen-Wahlkampfes im Altlandkreis Wasserburg ist die Veranstaltung „Lebensgrundlagen erhalten – es gibt keinen Planeten B“ mit Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, am Donnerstag, 4. Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthaus Sanftl in Eiselfing.

Foto: Karlheinz Rieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren