Nachbar rettet Haus-Bewohner

In der Nacht im Landkreis: Balkon in Flammen - 150.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Einen hohen Sachschaden verursachte ein Brand an einem Wohnhaus in der Nacht auf den heutigen Sonntag im Landkreis bei Bruckmühl. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die Kripo ermittelt hinsichtlich der Brandursache. Ein Nachbar war gegen 3.30 Uhr durch Geräusche aufgewacht, hatte aus dem Fenster geblickt und das Feuer am nebenstehenden Gebäude entdeckt. Er schlug per Notruf Alarm. Und rettete somit alle Bewohner …

Die im Obergeschoß des brennenden Gebäudes lebenden Personen verständigten die Bewohner des Erdgeschosses. Alle Personen konnten ins Freie gelangen und blieben unverletzt.

Den Freiwilligen der Feuerwehren gelang es, ein Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Gebäude zu verhindern. Dennoch wurde dieses stark in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen nach dürfte der Sachschaden bei mindestens 150.000 Euro liegen.

Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim erste Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist noch nicht ersichtlich, wie es zu dem Brand im Fassaden- und Balkonbereich des Zweiparteienhauses kommen konnte. Mehr Klarheit erwarten sich die Beamten durch die weiteren Ermittlungen der kommenden Tage.

Die Drehleiterbesatzung der Feuerwehr Bad Aibling öffnete die Dachhaut, um einzelne Glutnester abzulöschen. Zeitgleich öffnete die Feuerwehr Mietraching mit einer speziellen Rettungssäge die Fassadendämmung zur Kontrolle.

Nachdem alle Glutester abgelöscht waren und keine Gefahr mehr bestand, konnten die Feuerwehren Bad Aibling und Mietraching wieder abrücken.

Foto: Feuerwehr Bad Aibling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.