Da ist das Prachtstück!

Fleißige Schnupferer und Schützen und ihr neuer Forstinger Maibaum 2019

image_pdfimage_print

Dieses Team schritt jetzt im Wald zur Tat! Denn in Forsting wird es heuer wieder einen neuen Maibaum geben. Die Schnupferer um Chef Matthias Lindner und die Steinbuch-Schützen um Chef Franz Blinninger werden sich am 1. Mai-Feiertag in die Schwaiberl stemmen. Man freut sich schon sehr auf das bevorstehende Ereignis nebst Maibaumstüberl im April in der Forstinger Brauereihalle. Wie es Tradition ist, fand eine große Delegation nun ein etwa 30 Meter langes Prachtstangerl – dankenswerterweise im Wald der Brauerei Gut Forsting. Hier unsere ersten Bilder …

Legten selbst Hand an: Forstings Brauerei-Chef Schorsch Lettl (links) mit Sepp Daberger – ist die Brauerei Gut Forsting doch der Spender des Baumes.

Und dieser ist auch schon frisch geschäpst …

Äh klar, dass nach so vui Arbat ma dann no schee beim Wirt in Forsting gmiatle beinand war … de Schnupferer und de Schützen aus Forsting. Ganz nach dem Motto:

Wenn da Maibaum wieder in Forsting zwischen Wirt und Brauerei am Dorfplatz steht und se alles um de hübschen Madln dreht …

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren