Corpus Christi gewaltsam vom Kreuz gerissen

... und gestohlen: Zur Ergreifung der Täter setzen Gebirgsschützen eine Belohnung aus

image_pdfimage_print

Anlässlich der Landesgartenschau vor neun Jahren in Rosenheim war von den Gebirgsschützen Rosenheim ein Feldkreuz im Mangfallpark aufgestellt und von Stadtpfarrer Andreas Zach geweiht worden. Das Feldkreuz war von dem inzwischen verstorbenen Mitglied, dem gebürtigen Südtiroler Wendelin Stricker, in mühevoller Arbeit geschnitzt und hergestellt worden (Foto). Jetzt wurde das Feldkreuz von bisher unbekannten Tätern schwer beschädigt. Der Corpus Christi wurde gewaltsam vom Kreuz gerissen und entwendet.

Es wurde vom Verein Anzeige erstattet.

Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte der Polizei melden – jede Dienststelle nimmt die Hinweise entgegen.

Seitens der Gebirgsschützenkompanie Rosenheim e.V. wurde zur Ergreifung der Täter oder Auffindung des Corpus eine Belohnung von 250 Euro ausgelobt.

hö / Gerd Zimmermann, GSK Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Corpus Christi gewaltsam vom Kreuz gerissen

  1. Unglaublich! Einfach unglaublich! Wenn unser Glauben und unsere Traditionen derart mit Füßen getreten werden, braucht sich niemand zu wundern, wenn Hass und Missgunst weiter um sich greifen! Bin sprachlos …

    Antworten